Fallstricke umgehen und vorbeugende Maßnahmen ergreifen

Datenschutz im Zeitalter des Cloud Computing

| Autor / Redakteur: Bert Oosterhof, Informatica / Elke Witmer-Goßner

Es können vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, darunter Datenverschlüsselung (Data Encryption) und Data Masking. Informaticas Lösung Dynamic Data Masking ist eine dynamische Datenmaskierungssoftware mit Echtzeitfunktionen, die den Zugriff unberechtigter Benutzer auf vertrauliche Daten verhindern. Mit dieser Lösung können IT-Abteilungen raffinierte, flexible Datenmaskierungsregeln basierend auf der Authentifizierungsebene eines Benutzers anwenden:

Die Software maskiert vertrauliche Daten dynamisch und sperrt, überprüft und benachrichtigt die Endbenutzer, das IT-Personal sowie externe Teams, die auf sensible Informationen zugreifen. Zugleich sorgt die Lösung dafür, dass Datenschutzregelungen auf schnelle Weise eingehalten werden. Dadurch ist der Schutz persönlicher und vertraulicher Informationen bei gleichzeitiger Unterstützung von Initiativen in den Bereichen Offshoring, Outsourcing und Cloud Computing gewährleistet.

Die richtige Dosis Sicherheit

Bei der Verwaltung großer Mengen von Informationen ist es oft die günstigste Variante, die Daten in einem Rechenzentrum zu lagern und in die Cloud zu überführen. Das führt unmittelbar zu einem Return on Investment. Einige Unternehmen haben jedoch die Sorge, dass sie damit die Kontrolle über die Datensicherheit verlieren. Es ist daher wichtig, dass die Dienstleister, die diese Rechenzentren verwalten, Experten für Datensicherheit sind.

Umso mehr bei Unternehmen, die Datensicherheit als Teil ihrer umfassenderen Verantwortung auffassen. Und hier kommt die Notwendigkeit für solide Service Level Agreements (SLA) bzw. Dienstleistungsvereinbarungen (DLV) ins Spiel. Wenn Unternehmen ihren Bedarf an Datensicherheit besser verstehen und beziffern, werden Cloud-Anbieter wiederum in der Lage sein, SLA-gestützte, maßgeschneiderte Services anzubieten.

Genauso wie die Technologie sich weiterentwickelt, so werden auch die Bedrohungen immer raffinierter und smarter – sowohl in Hinblick auf Unternehmens- als auch Kundendaten. Kriminelle werden immer schlauer, also dürfen wir uns nicht zurückzulehnen. Die Unternehmen, die sich jetzt schon den zukünftigen Herausforderungen stellen, werden es am ehesten schaffen, die Fallstricke der Datensicherheit zu umgehen – sei es in oder außerhalb der Cloud.

Bert Oosterhof, Director of Technology EMEA, Informatica.
Bert Oosterhof, Director of Technology EMEA, Informatica. (Bild: Informatica)

Der Autor Bert Oosterhof ist Director of Technology EMEA bei Informatica.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 36853380 / Recht und Datenschutz)