Suchen

Informatica zeigt aktualisierte iPaaS Cloud Spring 2012 Datenintegration für Cloud-Entwickler

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit der neuen Version der eigenen Cloud Integration Platform as a Service (iPaaS) präsentiert Informatica eine Developer Edition. Dazu gehören Cloud Connector Toolkit und Templates.

Firmen zum Thema

Cloud-Entwickler können auf Templates zurückgreifen und eigene Konnektoren per Informatica Marketplace anbieten.
Cloud-Entwickler können auf Templates zurückgreifen und eigene Konnektoren per Informatica Marketplace anbieten.

Informatica aktualisiert die eigene Cloud-Datenintegrationslösung. Mit dem Release Cloud Spring 2012 führt der Anbieter eine Cloud Developer Edition ein, mit der Entwickler eine "native Konnektivität für jeden beliebigen in der Cloud oder inhouse betriebenen Geschäftsprozess" aufbauen, anpassen oder bereitstellen sollen.

Die vorrangig an Entwickler und Drittanbieter gerichtete Developer Edition beinhaltet ein Cloud Connector Toolkit mit Zugang zu einer Java-basierten API (RESTful API). Damit sollen sich rasch "hochperformante Konnektoren" erzeugen lassen, die dann auch per Informatica Marketplace angeboten werden können. Bereits jetzt gibt es hier Konnektoren für Eloqua, LinkedIn, Microsoft Dynamics GP, Salesforce Chatter, Twitter, Yammer und Zuora.

Des Weiteren gehören zur Informatica Developer Edition so genannte Cloud Integration Templates. Entwickler können damit auf vordefinierte und anpassbare Integrationsvorlagen für spezielle Branchen und Abläufe zurückgreifen – oder auch selbst Templates entwerfen und vermarkten.

Darüber hinaus verspricht der Anbieter mit Informatica Cloud Spring 2012 weitere Leistungsmerkmale, darunter:

  • Eine einfache Migration von Objekten der Cloud-Integration zwischen Entwicklungs- und Produktionseinheiten;
  • Eine einfache Migration zwischen Beispielen von Informatica Cloud zur Unterstützung von Wiederaufbereitung von Objekten, „Sandkasten-Entwicklungsumgebungen“ und schnellere Implementierungszeit;
  • Unterstützung von SuSE Linux beim Informatica Cloud Secure Agent;
  • Unterstützung der Version 24 des Webservice API von Salesforce;

Informatica Cloud Spring 2012 ist ab sofort verfügbar. Die Developer Edition wird über das Early Access Program angeboten.

(ID:33756850)