Suchen

Ingres und Yellowfin liefern schlüsselfertige Managed Services und Transfertools Datenanalyse und Business Intelligence aus der Cloud

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Datenmanagementexperte Ingres bietet mit BI-Experten Yellowfin eine Cloud-basierte Datenbank an, mit der Organisationen interaktive Reportings und Analysen unternehmenskritischer Daten per Webinterface erstellen können. Der Managed Service SkyInsight nutzt dabei die analytische Datenbank VectorWise und greift auf private oder Public Clouds zu.

Firmen zum Thema

Echtzeitauswertungen in der Cloud: VectorStream erlaubt Auswertungen aktueller Daten.
Echtzeitauswertungen in der Cloud: VectorStream erlaubt Auswertungen aktueller Daten.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit SkyInsight wollen Ingres und Yellowfin eine schlüsselfertige Lösung für Datenanalyse und Business Intelligence liefern. Laut Ingres hilft die Cloud-Lösung Anwendern dabei, Kosten und Ressourcen einzusparen, denn: Um Sicherheits-, Wartungs- und Backup-Prozesse kümmert sich der Anbieter. Anwender bedienen die Lösung per Webinterface.

Unternehmen sollen durch die Cloud-Lösung von verbesserten Reaktionszeiten, ausführlichen Ergebnissen und einem mobilen Zugriff auf Business-Analysen profitieren. Der Managed Service setzt auf der analytischen Datenbank VectorWise auf.

Im Einzelnen bietet die Lösung laut Ingres:

  • Bedarfsgesteuerte Analytik – Daten können bewegt, analysiert und visualisiert werden, während Ingres sich im Hintergrund um Hardware, Provisionierung, Sicherheit, Datenbackup und Wartung kümmert.
  • Datenvisualisierung – SkyInsight nutzt alle Tools, die heute im BI-Markt verfügbar sind und erleichtert damit die flexible Datenanalyse.
  • Schnelle Ergebnisse – SkyInsight nutzt die VectorWise-Technologie, um geschäftlich relevante Informationen zeitnah zu liefern. Hierdurch lassen sich Transaktionsdaten einfacher direkt auswerten, ohne dass man darauf angewiesen ist, dass die IT erst einen OLAP-Würfel bilden muss, um die nötige Leistung zu erzielen.
  • Nutzbarkeit auf der Anwenderebene – Zur Anwendung der Lösung sind außer der Bedienung eines Web-Browsers keine speziellen Kenntnisse erforderlich. Ingres kümmert sich um Sicherheit, Verschlüsselung, Updates, Replikation und Datenbackup, so dass sich die Anwender auf ihre geschäftlichen Ziele konzentrieren können.

Für das Überspielen von Rohinformationen in die Cloud-Lösung bietet Hersteller Ingres nach eigenen Angaben „erstklassige Tools“ an. Konkret haben Anwender die Wahl, Daten mit eigenen Tools in die Cloud zu exportieren. Zudem unterstützt Ingres Kunden bei einer Logfile-basierten Replikation von Daten in die Cloud. Für Echtzeitanforderungen liefert der Anbieter das Werkzeug VectorStream.

Auch bei der jeweils genutzten Cloudplattform offeriert Ingres mehrere Optionen. Standardmäßig unterstützt der Hersteller die Public Clouds der Anbieter Amazon und Rackspace - weitere Schnittstellen sollen sukzessive folgen. Für höhere Sicherheitsanforderungen können Kunden Daten auch in private Clouds auslagern, beispielsweise in eigene Rechenzentren.

SkyInsight ist ab sofort verfügbar. Der Service kostet monatlich ab 2.500 US-Dollar. Die jeweiligen Endpreise richten sich nach Serverkapazität, Datenkomplexität und gewünschter Serviceverfügbarkeit.

(ID:2051716)