Globale Übersicht

Das Kostet eine Datenpanne im Jahr 2018

Bereitgestellt von: IBM Deutschland GmbH

Das Kostet eine Datenpanne im Jahr 2018

Jedes Jahr werden immer mehr Daten gestohlen oder gehen verloren. Aus einer Studie, für die über 2200 Interviews mit IT-Sicherheitsbeauftragten von 477 Unternehmen geführt wurden, geht das Ergebnis hervor: Datenpannen werden immer kostspieliger.

Die Studie ergab, dass die durchschnittlichen Kosten einer Datenschutzverletzung, pro gestohlenem Datensatz und die schwere der Panne im vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen sind. Der Schaden der beim Verlust oder Diebstahl eines Datensatzes entsteht wird mit 148 US-Dollar angegeben, während im Schnitt eine Datenpanne einen Schaden von 3,86 Millionen US-Dollar anrichtet.
Das E-Book setzt den entstandenen Schaden in Beziehung mit der Geschwindigkeit, mit der Unternehmen Datenschutzverletzungen Identifizieren und eindämmen können. Unternehmen, die das Datenleck bereits innerhalb von 30 Tagen stoppten, konnten den Schaden um über eine Million US-Dollar senken.
 

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 20.05.19 | IBM Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepapers

IBM Deutschland GmbH

IBM-Allee 1
71139 Ehningen
Deutschland