Suchen

Speicherplattform Ethercloud für eine automatisierte Provisionierung Coraid zeigt Software-defined Storage

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Ulrike Ostler

Die "Coraid Ethercloud"-Plattform hilft, Speicher automatisiert und dynamisch für Clouds oder Web-Applikationen aufzusetzen – als per REST API gesteuerten Software-defined Storage.

Firma zum Thema

EtherCloud lässt sich auch mit OpenFlow integrieren.
EtherCloud lässt sich auch mit OpenFlow integrieren.

Vergangenes Jahr hatte Coraid das Unternehmen Yunteq übernommen. Jetzt wird die Technik des Anbieters als Teil der Plattform Ethercloud angeboten. Diese bietet eine Software-defined Storage-Architektur. Darüber hinaus vereinfache sich die Provisionierung von Speicher für Cloud-Umgebungen, so der Anbieter.

Ethercloud setzt auf dem verteilten Speichersystem "Etherdrive" auf und bietet Anwendern eine REST-Schnittstelle. Statt Systeme manuell konfigurieren zu müssen, können IT-Verantwortliche Prozesse mit dieser weitgehend automatisieren und Speicher per REST Call konfigurieren oder ausliefern. Hierfür lassen sich auch Profile nutzen, in denen Anwender Service-Klassen oder Leistungsanforderungen konfiguriert haben.

Als zentrale Leistungsmerkmale von Ethercloud nennt Coraid:

  • Speicher-Pools die automatisiert erstellt und bei Bedarf erweitert werden können;
  • Instanzbildung virtueller Maschinen (VMware ESXi) samt Integration mit Speicherallokation und Netzwerk Connectivity;
  • Mandantenfähigkeit mit Authentifizierung per LDAP/AD;
  • Überwachung genutzter Rechenleistung, Netzwerkbandbreite und Speichernutzung;
  • Integration mit verschiedenen Netzwerk- und Cloud-Frameworks und Dateisystemen.

Integration mit OpenFlow

Laut Coraid lässt sich Ethercloud auch mit Software-defined Networking integrieren. Im Zusammenspiel mit OpenFlow könnten so automatisiert logische Netze provisioniert werden. So isolierte Infrastrukturen erlauben dann einen mandantenfähigen Zugriff von der Anwendung bis zum Speicher.

Typischerweise sollen Ethercloud all jene nutzen, die eine moderne Dienstarchitektur aufbauen wollen. Darunter zählen Betreiber von Private Clouds, Hoster von Public Clouds oder Anbieter vertikal integrierter Web-Anwendungen.

Ethercloud soll im dritten Quartal auf den Markt kommen.

(ID:35359510)