Alle Artikel aus diesem Themenbereich

Deutsches Surfverhalten stellt jeden Vollzeitjob in den Schatten

Internetnutzung

Deutsches Surfverhalten stellt jeden Vollzeitjob in den Schatten

Man muss nicht im sonnigen Australien leben, um als Ausgleich zum Berufsalltag gerne Surfen zu gehen. Auch die Deutschen tun es - allerdings online. Dass wir damit durchschnittlich mehr Zeit verbringen als in einem Vollzeitjob, ergab nun die Postbank Digitalstudie 2019. lesen

Der digitale Arbeitsplatz einer Astronautin

Enterprise Workspace Summit 2019 – Keynote-Speaker der Woche

Der digitale Arbeitsplatz einer Astronautin

Die Casting-Kampagne „Die erste deutsche Astronautin“ will rund 45 Millionen Euro sammeln, um die erste deutsche Frau ins All und auf die ISS zu bringen. Dr. Suzanna Randall hat sich gegen 400 Mitbewerberinnen durchgesetzt und ist eine der beiden Finalistinnen. Am 11. Oktober 2019 erklärt sie in ihrer Keynote auf dem Enterpise Workspace Summit, was den digitalen Arbeitsplatz einer Astronautin ausmacht. lesen

Sind CRM-Systeme aus der Zeit gefallen?

Excellence-Test

Sind CRM-Systeme aus der Zeit gefallen?

Die Gesellschaft zur Prüfung von Software (GPS) kommt in ihrem aktuellen Excellence-Test zu dem Schluss: Es wurden immer mehr CRM-Systeme in die Breite entwickelt statt in die Spitze der Innovation. Dieser Artikel bietet einen ersten Einblick in den genannten Excellence-Test. lesen

Drei Empfehlungen für die SaaS-Auswahl

Branchen- und Technologieanalyse von Pure Storage

Drei Empfehlungen für die SaaS-Auswahl

„In der heutigen Zeit ist es schwer vorstellbar, dass ein SaaS-Unternehmen seine Geschäftsziele ohne den Einsatz von All-Flash-Speicher erreichen kann“, sagt Markus Grau, Principal Systems Engineering bei Pure Storage. Die Empfehlungen an SaaS-Anbieter sind zugleich ein Leitfaden für Unternehmen in punkto Anbieterauswahl. lesen

Fünf Vorteile von ERP in der Cloud

IFS rät zur Migration

Fünf Vorteile von ERP in der Cloud

Der Business-Software-Spezialist IFS hat fünf Vorteile der Migration von ERP-Systemen in die Cloud benannt. Im Mittelpunkt der Auslagerung steht vor allem die bessere Skalierbarkeit im Vergleich mit klassischen Systemen. lesen

IT-Sicherheit zwischen Wunsch und Wirklichkeit

DSAG-Trendumfrage zur SAP-Sicherheit

IT-Sicherheit zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Die Bereitschaft, zusätzlich in die Sicherheit der SAP-Systeme zu investieren, ist laut Trendanalyse der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf 42 Prozent zurückgegangen. Zudem herrscht über alle Unternehmensgrößen hinweg die Ansicht, dass Cloud-Lösungen andere Sicherheits-Strategien und -Konzepte benötigen als herkömmliche Lösungen. lesen

Integrationsplattform oder Schnittstelle?

7 Szenarien für Enterprise Service Bus und ein Gegenargument

Integrationsplattform oder Schnittstelle?

Ob Anwendungen besser per direkter Schnittstelle oder per Integrationsplattform miteinander verbunden werden, lässt sich nicht pauschal beantworten. ERP-Anbieter proALPHA gibt Hilfestellung und beschreibt verschiedene Einsatzszenarien. lesen

Virtuelle Desktops über Amazon WorkSpaces einbinden

Windows 10 und Linux aus der Amazon-Cloud im Netzwerk einbinden

Virtuelle Desktops über Amazon WorkSpaces einbinden

Amazon bietet in seinem Clouddienst AWS auch die Möglichkeit virtuelle Desktops mit Windows 10 oder Linux bereitzustellen. Dadurch ersparen sich Unternehmen den Betrieb eigener Arbeitsstationen und deren Bereitstellung. lesen

Kundenkommunikation mit und ohne KI

Automatisierung der Digital Customer Experience

Kundenkommunikation mit und ohne KI

In einer jetzt veröffentlichten Meldung beschreibt ACTICO was KI und maschinelles Lernen für die Kundenkommunikation leisten und warum regelbasierte Technologien sowie menschliche Fachexperten noch lang nicht überflüssig sind. lesen

Sieben Beispiele für skurriles Denken künstlicher Intelligenz

KI in Realität und Fiktion

Sieben Beispiele für skurriles Denken künstlicher Intelligenz

Wenn sich Harry Potter die Augen ausreißt und in den Wald wirft, kurzerhand eine eigene Grammatik entwickelt wird und maximale Ordnung in Listen durch Löschung derselben erzeugt wird, hat das mit der skurrilen Art zu tun, wie künstliche Intelligenzen „denken“. lesen