Weitere Artikel

Drei gute Gründe um auf Cloud Native umzusteigen

Grundlagen Cloud-Native-Technologien

Drei gute Gründe um auf Cloud Native umzusteigen

In den letzten fünf Jahren haben sich die sogenannten Cloud Native-Technologien rasant entwickelt. Diese Technologien ermöglichen den Erfolg von Unternehmen wie Netflix und von Digital Native-Unternehmen wie z.B. Uber, die die traditionellen Geschäftsweisen vollkommen umkrempeln. lesen

OpenStack Reloaded: Der erste Open Infrastructure Summit

Nachfolger des OpenStack Summit kommt ohne Aufreger aus

OpenStack Reloaded: Der erste Open Infrastructure Summit

Die OpenStack Foundation hat Denver, zu Füßen der Rocky Mountains, zum Startpunkt einer neuen Ära gewählt. Sie will sich neuen Herausforderungen stellen, nämlich über Cloud Computing hinaus: Open Infrastructure – und zwar in „Open Collaboration“. lesen

Die Cloud-nativen Highlights des ersten Quartals

Neues rund um Kubernetes

Die Cloud-nativen Highlights des ersten Quartals

Wen Tech-Innovationen interessieren, der muss die Cloud Native Community im Auge behalten, deren wesentlicher Akteur die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) mit mittlerweile über 375 Mitgliedern ist. Erfreulich, dass hier zahlreiche Companies und Startups auch aus dem deutschsprachigen Raum dabei sind und die Community vorantreiben. lesen

Was ist die Cloud Native Computing Foundation (CNCF)?

Community rund um Microservices und Container

Was ist die Cloud Native Computing Foundation (CNCF)?

Die Cloud Native Computing Foundation ist ein wichtiges Unterprojekt der Linux Foundation. Die Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, das Cloud Native Computing zu fördern. Cloud Native Computing basiert auf Open Source Software und nutzt Microservices und Container zur Realisierung der Applikationen. lesen

Edge Browser bringt Internet Explorer zurück

Microsoft zeigt Quantencomputing, Kubernetes und Kampagnen

Edge Browser bringt Internet Explorer zurück

Der Internet Explorer kehrt zurück, die Begrenzungen traditioneller Dokumente verblassen und Werkzeuge für Quantencomputing werden als Open Source bereitgestellt – das sind nur drei der zahlreichen Ankündigungen von Microsoft auf der Build 2019. lesen

Cloud Native denken und handeln

Apps für private und öffentliche Clouds

Cloud Native denken und handeln

Viele Unternehmen sind derzeit dabei, ihre IT fit für die Zukunft zu machen. Nur wer sich dabei auch auf Applikationen fokussiert und nicht nur auf die Infrastruktur konzentriert, kann sein Geschäft gewinnbringend vorantreiben. lesen

Das zeigt Microsoft zur Build 2019

Cognitive Services, SQL Database Edge und Blockchain

Das zeigt Microsoft zur Build 2019

Bereits vor Beginn der heute startenden Build 2019 hat Microsoft die Schwerpunkte der Entwicklerkonferenz verraten: Windows Lite gehört nicht dazu, dafür aber eine IoT-Programmiersprache sowie weitere Neuheiten bei KI in Cloud- und Edge-Szenarien. lesen

MongoDB-Datenbanken in AWS

Die Dokumentendatenbank Amazon DocumentDB

MongoDB-Datenbanken in AWS

„Wir denken darüber nach, MongoDB für unsere Anwendungen zu nutzen, möchten diese aber nicht selbst betreiben. Welcher AWS-Service existiert für das Betreiben von MongoDB-Workloads?“ lesen

Keine Firma kann sich dem Edge Computing entziehen

Hosting & Service Provider Summit 2019

Keine Firma kann sich dem Edge Computing entziehen

Edge Computing ist dabei, die Welt der Rechenzentren um eine weitere Variante zu bereichern, das Edge Datacenter, meist bestückt mit analytischen Anwendungen. Doch was gibt es für Anwender zu bedenken, die Edge-Technologien nutzen wollen? Worauf müssen Edge-Provider achten, wenn sie auf dem Markt Erfolg haben wollen? lesen

Pivotal Cloud Foundry 2.5 veröffentlicht

Neue Features und Beta-Tools für die Cloud-Plattform

Pivotal Cloud Foundry 2.5 veröffentlicht

Pivotal hat just seine Version 2.5 der Open-Source-Multi-Cloud-Plattform Cloud Foundry vorgestellt und verspricht eine ganze Reihe größerer wie kleinerer Neuerungen, beispielsweise die flexiblere Einbindung von Kubernetes. lesen