Suchen

Neue Qualitätsdimensionen, Risiken und Chancen Consol: Die vier IT-Trends im Jahr 2013

Redakteur: Katrin Hofmann

Der IT-Full-Service-Anbieter Consol Consulting & Solutions Software, der sich mit seinen Angeboten an Mittelständler und Großkonzerne richtet, hat vier Entwicklungen identifiziert, die das kommende Jahr prägen sollen.

Firmen zum Thema

An Cloud-Angebote könnten Kunden künftig deutlich höhere Service-Anforderungen stellen.
An Cloud-Angebote könnten Kunden künftig deutlich höhere Service-Anforderungen stellen.
(© Roman Sakhno - Fotolia.com)

Mobility, Big Data, Cloud und Social Media: Es sind keine radikalen Neuerungen, die aus Sicht von Consol Consulting & Solutions Software das IT-Jahr 2013 bestimmen werden. Vielmehr erwartet der IT-Full-Service-Dienstleister aus München, dass sich diese Strömungen fortsetzen, vertiefen beziehungsweise „in den einzelnen Bereichen neue Qualitätsdimensionen einziehen, die Unternehmen, aber auch Hersteller und Anbieter vor neue Herausforderungen stellen“.

Höhere Datenqualität

So werde unter anderem die Frage, wie sich die Datenqualität von Big Data verbessern lässt, in IT-Projekten eine immer größere Rolle spielen. Sei bisher in der Diskussion die Wahl der Analyse-Tools zentral gewesen, die Qualität der Informationen aber oft zu kurz gekommen. Die bessere Informationsqualität könne nur sichergestellt werden, wenn Unternehmen beispielsweise von der IT-Abteilung unabhängige Abteilungen – der Dienstleister denkt hier etwa an ein „Data Scientist Department“ – ins Leben rufen. Diese müssten sich ausschließlich mit der Informationsanalyse widmen.

Allgegenwärtige Mobilität

„Ubiquitous Computing“ werde 2013 unter dem Aspekt der Mobilität ein Revival erleben. Mobile Devices sollen zunehmend auch für komplexe Business-Anwendungen, wie Customer Relationship Management oder Enterprise Resource Planning, eingesetzt werden. Damit einhergehende Herausforderungen wie Datenschutz sollen 2013 zunehmend in den Fokus rücken. Verstärkt würde der Trend durch die Forderung nach „Bring your own Device“, der sich gestellt werden müsse.

Mehr über die weiteren Trends erfahren Sie auf der nächsten Seite.

(ID:36886470)