Sicheres Online Backup: Daten in der europäischen Cloud sichern Cloudly.de – Günstige Datensicherung in der Cloud

Autor / Redakteur: Thomas Joos / Florian Karlstetter

Profis, Unternehmen, aber auch Privatanwender sind ständig auf der Suche nach sicherem und günstigen Cloud-Speicher. Vor allem zur Datensicherung oder dem Austausch von Dokumenten sollten die eigenen Daten auch nicht von Geheimdiensten wie der NSA abhörbar sein. Der österreichische Cloud-Dienst Cloudly.de will diese Möglichkeiten bieten.

Neben dem klassischen Backup in der Cloud ermöglicht Cloudly.de auch eine kontinuierliche Synchronisation.
Neben dem klassischen Backup in der Cloud ermöglicht Cloudly.de auch eine kontinuierliche Synchronisation.
(© PixBox - Fotolia.com)

Wer seine Daten relativ sicher vor Geheimdiensten in der Cloud speichern will, sollte auf europäische Speicherdienste setzen. Diese unterliegen den strengen EU-Datenschutzrichtlinien. Neben der Sicherheit und Bedienbarkeit spielt natürlich auch der Preis eine wichtige Rolle bei der Auswahl des Sicherungsanbieters in der Cloud. Cloudy.de bietet verschiedene Verträge und eine sichere 256 Bit-AES-Verschlüsselung an. Bei Cloudly handelt es sich um einen Reseller von LiveDrive. Das heißt, wer sich für Cloudly interessiert, sollte parallel noch LiveDrive testen und den Funktionsumfang vergleichen. Cloudly.de bietet verschiedene Möglichkeiten an:

  • mit Sync synchronisieren Anwender bestimmte Verzeichnisse zwischen den angebundenen Rechnern
  • mit Backup sichern Nutzer Daten in die Cloud.

Für Cloudly stehen auch Apps für Android und iPhone zur Verfügung, allerdings noch keine für Windows Phone. Um 500 GB Daten zu sichern, müssen Anwender für die Backup-Funktion 2.99 Euro im Monat bezahlen, für die Sync-Funktion 6.99 Euro. Um nicht die Katze im Sack zu kaufen, kann der Dienst 30 Tage getestet werden.

Sync - Daten sichern und online bearbeiten

Grundlegend bietet Cloudly.de zunächst ähnlich Möglichkeiten an, wie die kostenlosen Konkurrenten SkyDrive, Google Drive und Co. Anwender können Dateien zwischen PCs und anderen Geräten synchronisieren und so auch mobil mit den Daten arbeiten. Cloudly.de bietet dazu auch die Möglichkeit online Microsoft Office-Dokumente bearbeiten zu können. Das geht zwar auch mit SkyDrive, allerdings liegen die Daten hier auf amerikanischen Servern und sind laut Zeitungsberichten auch für amerikanische Geheimdienste einsehbar. Die Daten von Cloudly.de liegen auf englischen Servern. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Österreich, ist also fest an die EU-Datenschutzrichtlinien gebunden.

Die Sync-Funktion von Cloudly.de lässt sich durch Benutzer genauer steuern als in Konkurrenzprodukten. Im Gegensatz zu den meisten anderen Lösungen, die den Inhalt eines bestimmten Verzeichnisses synchronisieren, können Anwender in Cloudly festlegen welche einzelne Ordner im Betriebssystem sie synchronisieren wollen, indem sie diese zur Sync-Festplatte des Dienstes hinzufügen.

Die Sync-Funktion buchen Anwender getrennt von der Backup-Funktion. Über Sync lassen sich Dateien problemlos mit anderen Benutzern teilen und mit verschiedenen Geräten synchronisieren. Das Sync-Online-Laufwerk lässt sich außerdem als normales Netzlaufwerk auf den Rechnern einbinden. Das heißt, Anwender können auch mit dem normalen Windows-Explorer arbeiten und müssen nicht ausschließlich auf das Synchronisierungstool zurück greifen.

Online-Backup

Ein Schwerpunkt von Cloudly.de ist die Möglichkeit Daten in der Cloud zu sichern. Buchen Anwender diese Funktion, lassen sich keine Daten zwischen PCs synchronisieren, sondern nur bestimmte Verzeichnisse in die Cloud sichern. Diesen Schwerpunkt erkennt man auch in der Preisliste. So gibt es Angebote für unendlichen Datenspeicher im Bereich der Sicherung.

Abhängig von dem Paket, dass Anwender erworben haben, können diese einen oder mehrere PCs mit Cloudly.de sichern. Die hochgeladenen Daten lassen sich im Browser verwalten.

Bildergalerie

Im Rahmen der Einrichtung legen Anwender auch fest, welche Verzeichnisse auf den Rechnern sie sichern wollen. Hier bestehen Möglichkeiten zur manuellen Sicherung oder zur zeitgesteuerten Sicherung der Daten in die Cloud. Von der Cloud gelöschte Daten lassen sich innerhalb 30 Tage wiederherstellen. Auf die gesicherten Daten in der Cloud können Anwender auch mit den Apps für Android und iPhone bzw. iPad zugreifen.

Auch dieser Dienst lässt sich bis zu 30 Tage vollkommen kostenlos testen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit beide Dienste zu buchen. Preislich kann das bis zu 40 Euro pro Jahr sparen und auch hier gibt es die Möglichkeit unbegrenzten Speicher zu erhalten.

Installation und Einrichtung

Nachdem Anwender sich auf der Webseite für den Dienst angemeldet haben, laden sie den Installationsassistenten für den PC herunter. Dieser unterstützt auch Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2. Im Rahmen der Installation geben Anwender auch den Benutzernamen und das Kennwort für Ihr Konto ein. Danach wählen sie aus, welche Verzeichnisse in der Cloud gesichert werden sollen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Alles in allem entspricht die Einrichtung und Bedienung des Dienstes der Möglichkeiten von anderen Cloud-Diensten, mit dem Unterschied, dass es sich bei Cloudly.de um einen europäischen Dienst handelt.

In zwei YouTube-Videos zeigen die Entwickler die Einrichtung und den Betrieb der Software.

Die Verwaltung und Verwendung der Software ist aber nicht sehr kompliziert. Über das Kontextmenü des Icons im Traybereich auf der rechten Seite der Taskleiste lassen sich alle Einstellungen erreichen. Cloudly erweitert auch das Kontextmenü von Verzeichnissen im Windows-Explorer. So können Anwender über das Kontextmenü einen Ordner schnell und einfach zur Sicherung hinzufügen.

Fazit

Cloudly ist ein vielversprechender Dienst. Die Kommunikation und die Datenspeicherung sind sicher und schnell. Die Preisliste ist attraktiv und durch die EU-Datenschutzrichtlinien können sich Anwender und Unternehmen einigermaßen sicher fühlen. Nachteile gibt es bei dem Dienst allerdings auch. Zunächst gibt es zwar die AES-Verschlüsselung, aber keinen Schlüssel, den ausschließlich die Anwender haben. Dann gibt es kein Service Level Agreement (SLA) für Unternehmen.

Dazu kommt, dass der Dienst sehr neu und auch noch recht klein. Das heißt, die Server arbeiten nicht immer zuverlässig, vor allem zu Stoßzeiten. Außerdem ist nicht sicher, wie lange es diesen Dienst überhaupt gibt. Wer also zuverlässig seine Daten auf der Cloud sichern will, sollte parallel noch andere Dienste einsetzen. In jedem Fall ist Cloudly.de aber einen Blick wert.

Die nachfolgende Bildergalerie erklärt die einzelnen Schritte beim Arbeiten mit Cloudly.de.

Bildergalerie

(ID:42410628)