Nachbericht Insider Talk „Cloud-Zertifikate“

Cloud-Zertifizierung, Transparenz und das Ende von Safe Harbor

| Autor / Redakteur: Oliver Schonschek / Florian Karlstetter

Die aktuelle Situation der Cloud-Zertifizierung: Cloud-Nutzer brauchen mehr Transparenz, auch zum Cloud-Standort.
Die aktuelle Situation der Cloud-Zertifizierung: Cloud-Nutzer brauchen mehr Transparenz, auch zum Cloud-Standort. (Bild: VIT)

Welche Bedeutung haben Cloud-Zertifikate nach dem Safe-Harbor-Urteil, zum Beispiel bei der Prüfung des Cloud-Standortes? Wird es bald ein einheitliches Verfahren zur Cloud-Zertifizierung geben? Diesen und vielen weiteren Fragen ging der aktuelle Insider Talk zur Cloud-Zertifizierung nach. Mit dabei als Experten und Talk-Gäste waren Andreas Weiss (EuroCloud) und Henry Krasemann (ULD).

Der neue Insider Talk mit Andreas Weiss, Direktor EuroCloud Deutschland_eco e.V., Henry Krasemann, Referat Datenschutz-Gütesiegel, Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz (ULD) Schleswig-Holstein, sowie Florian Karlstetter, Chefredakteur von CloudComputing-Insider.de, und Oliver Schonschek, Analyst, beleuchtete die aktuelle Situation der Cloud-Zertifizierung, die für mehr Vertrauen und für weiteres Business im Cloud Computing eine entscheidende Rolle spielt.

„Ohne das fachspezifische Know-how wird eine angemessene Bewertung und Einordnung nicht möglich sein, also laufen wir zwangsläufig in die Zertifizierung. Aber es sollte eigentlich gar nicht im Vordergrund sein. Wir sollten in erster Linie uns darum bemühen, Transparenz herbeizuführen“, so Andreas Weiss von EuroCloud im Insider Talk.

Ergänzendes zum Thema
 
Insider Talk – Experten-Gespräch live und interaktiv!

Die aktuelle EuGH-Entscheidung zu Safe Harbor hat zu einer weiteren Verunsicherung bei Cloud-Nutzern geführt, der Bedarf an Orientierung und Transparenz ist noch weiter gestiegen, gerade auch hinsichtlich des Cloud-Standortes.

„Es geht nicht nur um USA. Es sind sicherlich viele große Anbieter, die in den USA sitzen, aber es betrifft natürlich genauso Anbieter in anderen Ländern, gerade in Asien, Indien, Japan, usw., die auf diesem Markt nach außen hin noch nicht so eine große Rolle spielen, aber in Teilen sicherlich auch schon auftauchen, erst recht, wenn es um wirkliches Cloud Computing geht, das wirklich weltweit ist, und dadurch ganz neue Problematiken entstehen“, sagt Henry Krasemann vom ULD.

Vergleichbarkeit und Aussagekraft der Cloud-Zertifikate

In dem nun verfügbaren YouTube-Video zum Insider Talk klären Andreas Weiss und Henry Krasemann auch darüber auf, wie rein deutsche Ansätze bei der Zertifizierung einzuschätzen sind und welche Rolle Ansätze auf EU-Ebene spielen, welche Bedeutung die vor uns liegende EU-Datenschutz-Grundverordnung für die Zertifizierung von Cloud-Diensten haben kann, was es mit dem neuen Projekt NGCert auf sich hat und warum sich das ULD schon vor Jahren entschlossen hatte, eigene Datenschutz-Zertifikate zu vergeben.

Der Insider Talk klärt auf: Cloud-Zertifizierung wird noch wichtiger

Der Insider Talk „Cloud-Zertifizierung“ steht als Aufzeichnung unter diesem Artikel und im Youtube-Kanal von CloudComputing-Insider.de zum Abruf zur Verfügung. Reinschauen lohnt sich!

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43678140 / Initiativen )