Suchen

Layer2 ergänzt Hybrid-Cloud-Lösung für SharePoint und Office 365 um bidirektionale Synchronisation Cloud Connector 2.0 für SharePoint schreibt in ERP/CRM-Systeme

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Mit Cloud Connector 2.0 für SharePoint und Office 365 führt IT-Dienstleister Layer2 die bi-direktionale Synchronisationen ein – über Cloud-Workflows veranlasste Statusänderungen werden in lokale ERP- und CRM-Systeme zurückgeschrieben. Für mehr Bedienkomfort sorgen Cloud Connection Manager und Cloud Connection Wizard.

Firma zum Thema

Layer2 liefert auch eine kostenlose Version des Cloud Connector.
Layer2 liefert auch eine kostenlose Version des Cloud Connector.
( Archiv: Vogel Business Media )

Der von Layer2 angebotene Cloud Connector für SharePoint 2010 und Office 365 soll die Vorteile Cloud und On-Premises-Systemen verbinden und Anwendern helfen, voneinander getrennte Dateninseln zu vermeiden. Dafür stellt das Hybrid-Cloud-Werkzeug beinahe beliebige Datenquellen aus ERP- und CRM-Systemen als SharePoint-Liste in der Cloud bereit; lokal bleiben die replizierten Daten weiterhin verfügbar. Mit dem jetzt vorgestellten Release 2.0 klappt die Synchronisation auch in umgekehrter Richtung.

Dieser bi-direktionalen Datenaustausch erlaubt Anwendern beispielsweise, Statusänderungen über SharePoint-Workflows in der Cloud wieder auf lokale Server zurückzuschreiben. Dabei nutzt Layer2 nach eigenen Angaben die aktuellste Microsoft Client Side Object Model (CSOM) API.

Zusätzlich bietet die Neuauflage des Cloud Connector einen Cloud Connection Manager; mit dem können Anwender Verbindungen starten oder beenden sowie deren aktuellen Status anzeigen. Der ebenfalls neue Cloud Connection Wizard vereinfacht zudem den Verbindungsaufbau zwischen Datenquellen auf eigenen Servern mit SharePoint-Listen in der Cloud. Zu den von SharePoint Cloud Connector unterstützten Datenquellen gehören laut Hersteller unter anderem: ODBC, OLEDB, .NET, Dateien (Excel, XML, CSV), Oracle, MySQL, IBM DB2, IBM AS/400, IBM Informix, Notes, Exchange, SharePoint, Active Directory, Navision oder SAP.

Der Cloud Connector 2.0 soll noch diesen Sommer erscheinen, derzeit ist lediglich die Vorgängerversion erhältlich. Registrierte Nutzer können die Lösung als Shareware testen.

(ID:2052760)