Kundenkontakt als wichtigster Anwendungsgrund für Cloud

Cloud Computing – Europa und USA zeigen Zurückhaltung

Seite: 2/3

Firma zum Thema

Sicherheitsfrage

Die Studie zeigt auch, dass es für den Erfolgskurs von Cloud Computing entscheidend sein wird, den Sicherheitsbedenken der Unternehmen effektiv zu begegnen. Während Unternehmen weltweit angaben, dass die Nutzung der gebotenen Cloud-Möglichkeiten für sie die derzeit größte Herausforderung darstellt, stehen Unternehmen in den USA und Europa der Cloud nach wie vor skeptisch gegenüber vor allem aus Angst vor Sicherheitslücken.

Obwohl Cloud-Anwendungen bereits viel genutzt werden, sind westliche Unternehmen besonders vorsichtig in Bezug darauf, welche Anwendungen sie in „Public Clouds“ auslagern. Nur ein Fünftel (20 Prozent) der US- und europäischen Unternehmen wären ernsthaft bereit, ihre unternehmenskritischsten Anwendungen in „Public Clouds“ zu verlagern. Immerhin zwei Drittel der US- (66 Prozent) und nahezu die Hälfte der europäischen Unternehmen (48 Prozent) würden Kernanwendungen in „Private Clouds“ transferieren. Bei Anwendungen mit Kundendaten sinkt die Akzeptanz von Cloud-Angeboten. Unternehmen sowohl in Europa als auch den USA sind kaum bereit, diese Daten in die Cloud zu stellen.

Bildergalerie

Anwendungen in der Cloud

Interessanter Weise fällt der größte Teil der Cloud-Budgets auf Lösungen für Anwendungen für den Kundenkontakt. In den vier Regionen belegen Marketing, Vertrieb und Services mindestens zwei Fünftel des Budgets. So wünschen sich Unternehmen zum Beispiel mit Hilfe von Marketing-Anwendungen aus der Cloud eine stärkere Bindung an ihre Kunden.

Die schnell zu erzielenden Vorteile aus den Cloud-Anwendungen sind beeindruckend: Unternehmen, die Cloud-Anwendungen nutzen, erhöhen ihre Anzahl von Standardanwendungen und Geschäftsprozessen, können IT-Ressourcen schneller zur Verfügung stellen, senken IT-Kosten und führen eine vergleichsweise größere Anzahl von neuen Produkten und Prozessen ein. Insbesondere Healthcare-, Automobil- und Computerhardwaresektor sind Branchen, die bei Cloud-Anwendungen führen.

Kosten spielen kaum eine Rolle

Die Studie deckt auch auf, dass nicht unbedingt Kosteneinsparungen die größte Triebfeder für die Umsetzung von Cloud-Projekten sind. Während die Reduzierung der IT-Ausgaben für Unternehmen weltweit ein wichtiger Faktor bleibt, ist das Bedürfnis, Prozesse zu verschlanken und zu beschleunigen, wichtiger. In den USA und im Asien-Pazifik-Raum gaben die teilnehmenden Unternehmen die Standardisierung von Softwareanwendungen und Geschäftsprozessen als häufigsten Grund für die Verlagerung von Inhouse-Anwendungen in die Cloud an. In Europa und Lateinamerika ist die Hauptmotivation für Cloud Computing, die IT schneller skalieren zu können.

weiter mit "Die zehn wichtigsten Ergebnisse"

(ID:32715600)