Ubuntu Images für automatisierten Cloud-Betrieb

Canonical stellt Minimal Ubuntu bereit

| Autor: Stephan Augsten

Abbilder von Minimal Ubuntu umfassen nur die Bootsequenz und die wichtigsten Grundfunktionen.
Abbilder von Minimal Ubuntu umfassen nur die Bootsequenz und die wichtigsten Grundfunktionen. (Bild: Canonical)

Mit Minimal Ubuntu hat Canonical ein besonders kleines Ubuntu-Base-Image für den Cloud-Betrieb entworfen. Entsprechende Minimal-Images von Ubuntu 16.04 LTS und 18.04 LTS sind bereits auf den Plattformen Amazon EC2, Google Compute Engine (GCE), LXD und KVM/OpenStack verfügbar.

Die Basis-Images von Minimal Ubuntu sollen bis zu 40 Prozent schneller booten als die Standard-Server-Abbilder und sind laut Canonical nicht einmal halb so groß. So diene das 29 Megabyte große Docker-Image von Minimal Ubuntu 18.04 LTS als hocheffizienter Container-Startpunkt und ermögliche die schnellere Bereitstellung containerisierter Multi-Cloud-Anwendungen.

Minimal Ubuntu ist für vollständig automatisierten Betrieb konzipiert und kommt somit ohne die üblichen Benutzer-Tools aus. Editoren, Dokumentation, Lokalisierung und andere benutzerorientierte Funktionen von Ubuntu Server wurden entfernt. Übrig geblieben ist sind die wesentlichen Bestandteile der Boot-Sequenz inklusive der Grundfunktionen ssh, apt und snapd.

Somit ist Minimal Ubuntu trotz dieses reduzierten Unterbaus voll kompatibel zu allen erhältlichen Ubuntu-Paketen, so dass sich der Nutzer mit allen benötigten Paketen samt Abhängigkeiten sein eigenes Ubuntu bauen kann. Da weniger Pakete vorinstalliert sind, wird die Zahl potenzieller Sicherheitslücken von vornherein minimiert und es sind weniger Updates vonnöten.

Die herunterladbaren Minimal-Ubuntu-Abbilder werden wird mit einem KVM-optimierten Kernel ausgeliefert. Im Falle von Amazon Web Services und Google Cloud vertraut Canonical auf die jeweils optimierten Kernels. Während die Minimal-Ubuntu-Abbilder für AWS über die Region US-West 2 zu finden sind, muss der Nutzer in der Google Cloud über die Kommandozeile (SDK CLI) folgenden Befehl absetzen:

gcloud compute images list --projekt ubuntu-os-cloud | grep ubuntu-minimal

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45394216 / Virtualisierung)