Suchen

Mehr Privatsphäre für die digitale Welt Brabblers verschlüsselte Plattform

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Das Münchener Start-up „Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft“ sagt Datenkraken den Kampf an: Mit einer werbefreien und vollständig verschlüsselten Kommunikationsplattform.

Firma zum Thema

Brabbler will die eigene „Kommunikationswelt“ im Herbst auf den Markt bringen und sammelt bereits jetzt Betatester.
Brabbler will die eigene „Kommunikationswelt“ im Herbst auf den Markt bringen und sammelt bereits jetzt Betatester.
(Bild: Brabbler)

Eigentlich haben sich Karsten Schramm, Peter Köhnkow und Eric Dolatre mit werbefinanzierten E-Mail-Postfächern einen Namen gemacht. Gemeinsam mit Business Angel und Beteiligungsmanager Jörg Sellmann schlagen die drei GMX-Mitgründer jetzt allerdings einen anderen Weg ein und wollen mit dem Start-up Brabbler eine vollständig verschlüsselte, werbefreie und integrierte Kommunikationsplattform bauen.

Die neuartige Lösung soll die meistgenutzten digitalen Tätigkeiten unter einem Dach vereinen und Internetnutzern ihre digitale Privatsphäre zurückgeben. Eric Dolatre skizziert die Zielstellung wie folgt: „Wir wollen die Sicherheit haben, dass niemand unsere privaten Fotos, Nachrichten, Videos, Dokumente oder unsere im Adressbuch gespeicherten Kontakte für seine Zwecke gebrauchen oder missbrauchen kann.“

Im Herbst wird die neue und kostenpflichtige „Kommunikationswelt“ voraussichtlich auf den Markt kommen. Mobile Apps für Android und iOS sind in Planung.

Derzeit sucht das 2015 gestartete Unternehmen noch Mitarbeiter am Standort München, darunter Entwickler, Designer, Tester, Administratoren und Operatoren. Auch interessierte Endnutzer dürfen per Formular sich bei Brabbler als Betatester bewerben.

(ID:44227425)