Cloudspeicher für Gesundheitswesen, Einzelhandel und Medien

Box Workflow bildet Geschäftsprozesse ab

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Als Backbone soll Box Workflow weitere branchenspezifische Angebot ermöglichen.
Als Backbone soll Box Workflow weitere branchenspezifische Angebot ermöglichen. (Bild: Box)

Cloud-Storage-Anbieter Box will künftig auch Geschäftsprozesse abbilden. Regelbasierte, intelligente Workflows gibt es zunächst für Gesundheitswesen, Einzelhandel und Medienbranche.

Das jetzt vorgestellte Produkt Box Worklow soll Geschäftsprozesse in der Cloud optimieren. Hierfür kombiniert der Hersteller seine Content Collaboration Plattform mit Automatisierungs- und Metadaten. Herauskommen sollen regelbasierte, intelligente und offene Worklows.

Die Lösung könne Inhalte automatisch klassifizieren, hervorheben und empfehlen. Entsprechende Funktionen sollen zunächst für folgende Branchen angeboten werden:

  • Gesundheitswesen: Das Angebot vereine mobilen Zugriff und HIPAA-Konformität (HIPAA = Health Insurance Portability and Accountability Act). Anwendern verspricht Box eine besser koordinierte Pflege sowie eine beschleunigte Forschung. Bei dem Angebot kooperiert Box mit CareCloud, drchrono, DICOM Grid, Spok, TigerText und Code Green Networks. Als Referenzen verweist der Anbieter auf unter anderem auf MD Anderson Cancer Center oder GlaxoSmithKline.
  • Einzelhandel: Hier ermögliche die Lösung ein digitales Asset-Management und unterstütze die Anbieterzusammenarbeit. An einzelnen Lösungen sollen auch NetSuite, Handshake, Roambi und Silicon Publishing mitwirken. Zu den Nutzern der Lösung zählt Box beispielsweise Barneys New York oder Birkenstock.
  • Medien und Unterhaltung: Medienschaffende sollen Inhalte damit über den gesamten kreativen Prozess sicher erstellen, verwalten und veröffentlichen. Genutzt werde das Angebot von Mediendienstleistern wie Pandora oder Netflix.

Weitere branchenspezifische Angebote sollen folgen, etwa mit Fokus auf Finanzdienstleistungen, Biowissenschaften und Bildung. Flankierend kündigt Box eine Zusammenarbeit mit Accenture an. Der Dienstleister für Managementberatung, Technologie und Outsourcing soll mithelfen, "Box für den Industriebedarf" auf dem Markt zu etablieren.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42939636 / Business Process Management)