Maschinelles Lernen für Einblicke und automatisierte Prozesse

Box Skills analysieren Daten maschinell

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Algorithmen erkennen Inhalte in Bildern, Videos und Audiodateien.
Algorithmen erkennen Inhalte in Bildern, Videos und Audiodateien. (Bild: Box)

Besonders bequem sollen Box-Nutzer künftig Funktionen für maschinelles Lernen, Sentiment-Analyse oder Videoindizierung nutzen. Das Box Skills Framework hilft dabei, Daten in der Cloud mit Diensten Dritter zu verknüpfen.

Box – Anbieter für Cloud Content Management – hat ein Box Skills genanntes Framework präsentiert. Damit könnten Dienste Dritter jene Daten verarbeiten, die Anwender in der Box-Cloud gespeichert haben. Unternehmen sollen so neue Einblicke gewinnen sowie Geschäftsprozesse kostengünstig digitalisieren und automatisieren.

Analyse von Bild, Ton und Video

Wie das genau zu verstehen ist hat der Anbieter auf der Konferenz BoxWorks 2017 anhand folgender drei Skills demonstriert. Mit Technologie von IBM Watson können demnach Texte aus Audiodaten erstellt und indiziert werden. Micrsofts Cognitive Services sind beispielsweise in der Lage, in Videodateien Gesichter oder Themen zu entdecken. Die Google Cloud Platform erkenne schließlich Objekte, Text und Konzepte in Bilddateien.

Die Technik hinter Box Skills

Das Box Skills genannte Framework erlaubt es, Dateien in Box mittels beliebiger Technologien für maschinelles Lernen zu bearbeiten. Dadurch gewonnene Erkenntnisse werden als Metadaten auf den Dateiobjekten gespeichert, automatisch für Suchanfragen indiziert und Anwendern auf einer Metadaten-gesteuerten „cards“-Oberfläche angezeigt.

Entwickler finden im Box Sills Kit die nötigen APIs, Entwicklertools, Dokumentation und Beispielcode für die Erstellung zusätzlicher Anwendungen. Die Box Skills werden immer dann von einer darunter liegenden Engine getriggert, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt – etwa das Hochladen einer Datei.

Anschließend wird ein erweiterter Webhook an eine vordefinierte serverlose Funktion gesendet. Dieser Webhook enthält neben Informationen zur verarbeitenden Datei und einer Signatur auch ein kurzlebiges API-Token. Mit dem API-Token kann die jeweilige Funktion eine zu bearbeitende Datei herunterladen, analysieren und die Metadaten zurück an Box übergeben.

Dank dieser Abstraktionsschicht müssen Box-Kunden keine direkte Beziehung zu den Anbietern externer Funktionen eingehen.

Box Graph ermöglicht Feed und mehr

Unabhängig davon will der Anbieter mit Box Graph ein intelligentes Netz aus Inhalten, Beziehungen sowie Aktivitäten knüpfen – und dieses kontinuierlich durch maschinelle Lernprozesse anreichern. Dank Box Graph ließe sich beispielsweise ein personalisierter Aktivitäts-Feed realisieren, der Nutzer mit besonders relevanten Updates oder Inhalten versorgt.

Preise und Verfügbarkeit

Laut Box ist bislang lediglich eine Beta der Bilderkennung per Google Cloud verfügbar. Das „Box Skills“-Rahmenwerk, Skills Kit für Entwickler und die Funktionen zur Audio- und Videoerkennung befinden sich aktuell noch in der Entwicklung; Beta-Versionen und Preise werden für Anfang nächsten Jahres erwartet. Die Verfügbarkeit des neuen Box Feed ist ebenfalls für das nächste Jahr angesetzt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44948513 / Content Management)