Integrationen in Office 365 und AvePoint Doc Ave Cloud Connect

Box schmiedet weitere Allianzen für mehr Produktivität in der Cloud

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Unternehmen, die sowohl mit Box als auch Microsoft-Anwendungen wie Office 365 oder SharePoint arbeiten, kommen die neuen Integrationen für mehr Zusammenarbeit zu pass.
Unternehmen, die sowohl mit Box als auch Microsoft-Anwendungen wie Office 365 oder SharePoint arbeiten, kommen die neuen Integrationen für mehr Zusammenarbeit zu pass. (Bild: Dabobabo, Fotolia)

Box bringt die Vernetzung von Geschäftsinhalten über seinen Cloud-Speicher- und Sharing-Dienst weiter voran. Neben zwei neuen Integrationen in Office 365 soll insbesondere die Partnerschaft mit AvePoint Verbesserungen für Anwender bei der Teamarbeit bringen. Zudem schafft der Cloud-Dienstleister die Speicherplatzbeschränkungen für Business-Kunden ab.

Da Unternehmen nun nicht mehr von einem einzelnen Technologie-Anbieter kaufen, sondern Best-of-Breed-Lösungen bevorzugen, ist es wichtig, dass diese Dienste zusammenarbeiten. Das neue Integrations-Portfolio soll es für gemeinsame Kunden von Microsoft Office 365 und Box einfacher als je zuvor machen, Dokumente auf sichere Weise freizugeben, zu bearbeiten, gemeinsam zu nutzen und zu verwalten. Und das sowohl intern als auch mit externen Geschäftspartnern.

Die Office-365-Integrationen

Mit Box für Office 2013 Desktop können Benutzer jede Datei von Box nahtlos in Desktop-Apps (inklusive Word, PowerPoint und Excel) von Office 2013 öffnen, bearbeiten, freigeben und speichern. Box für Outlook 2013 Desktop optimiert den E-Mail-Workflow durch Verknüpfung zu Outlook 2013 Desktop, mit der Benutzer Links zu Dateien freigeben können, die bereits auf Box gespeichert sind. Dokumentenanhänge zu Freigabe-Links auf Box lassen sich direkt in Outlook 2013 Desktop konvertieren.

Mehr Teamwork mit DocAve Cloud Connect

Ein ähnliches Ziel verfolgt die Partnerschaft mit dem Collaboration-Anbieter AvePoint. Dessen neue Anwendung DocAve Cloud Connect macht es Geschäftsanwendern einfach, übergreifend an SharePoint- und Box-Dokumenten zu arbeiten, nach Inhalten zu suchen, diese zu editieren und zu teilen. Damit sollen die in vielen Unternehmen bestehenden Datensilos aufgebrochen werden. DocAve Cloud Connect bietet Benutzern von Box und SharePoint somit eine plattformübergreifende Lösung, sodass Unternehmen mit bestehenden Implementierungen von Box und SharePoint Inhalte synchronisieren, durchsuchen, bearbeiten und freigeben können, ohne dass die Daten als Duplikat auf jeder Plattform gespeichert werden. Zudem können die umfangreichen Möglichkeiten des Dokumentenmanagements von SharePoint genutzt werden, darunter eDiscovery, Enterprise Search, Berechtigungsmanagement, Workflows, Benachrichtigungen und Versionierung.

Kein Speicherlimit für Business-Kunden

Seit 2010 bietet Box seinen Kunden im Rahmen des Unternehmens-Tarifs unbegrenzten Speicherplatz. Dies gilt ab sofort auch für aktuelle und zukünftige Enterprise-Kunden. Da begrenzter Speicherplatz nun kein Thema mehr bei der Vorüberlegung ist, sollen Unternehmen sich auf den Unternehmenswert und eine reibungslose Einführung von Box im ganzen Unternehmen konzentrieren können.

Das Speicher-Update ist ab sofort für neue und bestehende Unternehmenskunden verfügbar. Box will Unternehmen mit extrem hohen Speicheranforderungen dabei unterstützen, die richtige Strategie zur Inhaltsmigration und -verwaltung zu entwickeln. Die neuen Integrationen mit Microsoft sind in der Betaversion ab Herbst verfügbar. Box arbeitet außerdem in den kommenden Monaten an Integrationen für Office Online. Die Integration mit AvePoint DocAve Cloud Connect ist ab sofort verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42836333 / Migration)