Unternehmensweites Produktmanagement - 7 Wege zum Erfolg

BI-Lösung für Produktkostenmanagement

31.07.2018 | Quelle: Facton GmbH

Nutzen Sie in Ihren Unternehmen Tabellenkalkulationen für das unternehmensweite Kostenmanagement? Ist eine Tabellenkalkulation noch ausreichend und zeitgemäß als Tool in puncto Kalkulation? Gehen Sie den Weg der Digitalisierung! Seit 1998 arbeitet der Anbieter mit Fertigungsunternehmen zusammen, um die Produktkostenkalkulation zu verbessern. Während dieser Zusammenarbeit wurde festgestellt, dass sich die meisten Unternehmen auf die Bereiche Einkauf, Produktion, Produktentwicklung und Vertrieb konzentrieren. In diesen Bereichen haben sich auch IT-Anwendungen in der Regel fest etabliert: ERP, CRM, PLM und CAD. Die Kalkulation wird jedoch oft als sekundärer Prozess betrachtet, der wenig Aufmerksamkeit verdient und häufig mit Excel oder anderen Tabellenkalkulation-Softwares abgewickelt wird. 
 
Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb die Nase vorn haben, verfügen über einen hochentwickelten Kalkulationsansatz, der die notwendigen Berechnungen und Daten liefert, um zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen – nicht nur rückwärtsgerichtete Analysen (Soll-Ist-Vergleiche).
 
In diesem Webinar wird Folgendes behandelt:

  • Wie beurteilt man den eigenen Stand in puncto Kalkulation?
  • Warum ist Excel für das unternehmensweite Kostenmanagement unzureichend?
  • Inwiefern bietet Enterprise Product Costing (EPC) die Unterstützung und die Werkzeuge, die für eine effiziente Produktkalkulation erforderlich sind?“
Sehen Sie auch weitere Webcasts aus dieser Serie: Cloudlösung für einfaches Kostenamangement und Kostentransparenz in Echtzeit