Zu komplex für simple Rechnungen

Beschaffungskonzepte im Zeitalter der digitalen Transformation

| Autor / Redakteur: Diethelm Siebuhr* / Elke Witmer-Goßner

Bisher sind Sourcing-Strategien stark von Technologie einerseits und von Kostenaspekten andererseits geprägt. Fragen nach der jeweils eingesetzten Technik, nach konkreter Hardware, sind im Rahmen der digitalen Transformation obsolet, weil Provider nicht mehr Systeme, sondern Prozesse zur Verfügung stellen. Wie der Provider seinen Service bereitstellt, muss er selbst wissen. Wichtiger ist, dass der Provider die neuen Geschäftsprozesse und -modelle versteht und unterstützt, und zwar immer zeitnah. Die Trends der Communities muss er also schon kennen, bevor sie sein Auftraggeber ins Gespräch bringt. Nur so kann er tatsächlich zur Wertschöpfung seines Kunden beitragen.

Damit ist auch klar, dass Sourcing in der digitalen Transformation nicht mehr allein unter Kostenaspekten betrachtet werden kann. Das heißt nicht, dass Kosten uninteressant geworden wären. Doch sind Gesichtspunkte wie Qualität oder Prozessunterstützung künftig viel stärker zu beachten. Früher wurde dergleichen nur berücksichtigt, soweit es sich in Kostenmodellen beziffern ließ. So kam beispielsweise das Outsourcing in den Ruf einer undifferenzierten Kostenabbaumaßnahme. Groß war dann das Erstaunen, wenn sich die geplanten Einsparungen in der Realität gar nicht einstellten, weil etwa unzureichende Service-Qualität oder mangelnde Skalierbarkeit teure Ausgleichsmaßnahmen notwendig machte. Die digitale Transformation setzt hier einen umfassenderen, wertschöpfungsorientierten Ansatz voraus. Sourcing ist zu komplex, als dass man es auf eine einzige Rechengrößte reduzieren könnte.

Diethelm Siebuhr, CEO der Nexinto Holding.
Diethelm Siebuhr, CEO der Nexinto Holding. (Bild: Nexinto)

* Der Autor Diethelm Siebuhr ist CEO der Nexinto Holding.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42726139 / Hosting und Outsourcing)