Online-Backup, digitale Archivierung und E-Discovery verkauft Autonomy übernimmt Teile von Iron Mountains Digitalsparte

Redakteur: Nico Litzel

Der britische ECM- und Suchspezialist Autonomy kauft für 380 Millionen US-Dollar die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery des US-Dienstleisters Iron Mountain.

Autonomy kauft für 380 Millionen US-Dollar die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery von Iron Mountain.
Autonomy kauft für 380 Millionen US-Dollar die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery von Iron Mountain.
( Archiv: Vogel Business Media )

Iron Mountain trennt sich von weiten Teilen seines Digitalgeschäfts. Die Bereiche Online-Backup und -Recovery, digitale Archivierung und E-Discovery gehen für 380 Millionen US-Dollar in bar an Autonomy. Die Akquisition unterliegt derzeit einer Überprüfung durch die Behörden und wird voraussichtlich in dem kommenden 45 bis 60 Tagen erfolgen, so die beiden Unternehmen.

Angestrebte Rentabilität nicht erreicht

Iron Mountain ist vor rund zehn Jahren ins digitale Geschäft eingestiegen. Rasche Veränderungen im Marktumfeld führten nach Angaben von Iron Mountain in jüngster Zeit zu zahlreichen Herausforderungen für diesen Geschäftsbereich. Bereits im vergangenen Herbst habe man daher mit einer strategischen Revision des digitalen Geschäfts begonnen. Dabei habe sich herausgestellt, dass weitere Investitionen in die technische Entwicklung angesichts der angestrebten Rentabilität nicht möglich sind.

Von der Übernahme sind nicht alle Teile von Iron Mountain Digital betroffen. Das US-Unternehmen wird sein im Geschäftsbereich „Worldwide Digital Business“ angesiedeltes Software-Escrow-Geschäft weiterführen. Auch weitere technische Services, etwa die Digital Record Center für digitale Dokumente, Bilder und medizinische Bilddaten, bleiben in der Hand des US-Dienstleisters.

Von der Übernahme sind rund 6.000 Iron-Mountain-Kunden mit einem Gesamtvolumen von sechs Petabyte betroffen. Autonomys Private Cloud wächst damit eigenen Angaben zufolge auf 25.000 Kunden und umfasst ein Gesamtvolumen von 25 Petabyte.

(ID:2051481)