Suchen

Community entwickelt an Open-Source-Lösung für Product Lifecycle Management Aras Innovator 9.3 mit mehr Funktionen für globale Collaboration

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Open-Source-Anbieter Aras erweitert die eigene Plattform für Product Lifecycle Management (PLM). Mit dem Download von Aras Innovator 9.3 gibt es erweiterte Unternehmensanwendungen sowie Funktionen für das standortübergreifende PLM über Weitverkehrsnetze (WAN), darunter Standard CAD Integration Platform oder Dynamic Team Collaboration Security.

Firma zum Thema

Aras hat das Aussehen der Matrix für Prozessänderungen überarbeitet.
Aras hat das Aussehen der Matrix für Prozessänderungen überarbeitet.
( Archiv: Vogel Business Media )

Aras Innovator 9.3 ist verfügbar. Die aktualisierte Open-Source-Plattform für PLM bietet unter anderem Erweiterungen für das standortübergreifende und weltweite Product Lifecycle Management.

Dazu gehört eine „Standard CAD Integration Platform“. Die eignet sich laut Hersteller zur Integration heterogener CAD-Systeme und für das Multi-CAD-Management. Zur Plattform gehören ein Datenmodell, offene Schnittstellen und Business-Logic-Funktionen. Unterstützt werden CAD-Programme, wie: CATIA, NX, Creo & Pro/ENGINEER, SolidWorks, Solid Edge, Inventor, AutoCAD. Die Lösung ist ebenfalls mit EDA-Systemen (Electronic Design Automation) nutzbar, darunter Allegro, OrCAD, DxDesigner/DxDatabook, PADS, Expedition, Altium und Zuken CR-5000.

Mit „High Performance Multi-File Check-out“ liefert Aras zudem eine „Parallel-Asynchronous-Streaming-Technologie“, die große Datenmengen schneller per WAN übertragen soll. Typische Anwendungen sind MCAD, EDA-Zeichnungen und Simulationen für Luftfahrt, Automobilkonstruktion oder Maschinenbau.

Die Funktion „Dynamic Team Collaboration Security“ soll schließlich für eine bessere Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Standorten sorgen. So können flexibel Arbeitsgruppen zusammengestellt werden, wobei alle Teammitglieder auf die zu einzelnen Bauteilen oder Stücklisten gehörigen MCAD- sowie EDA-Daten oder Unternehmenssoftware zugreifen können. Die Anwendung vereinfacht laut Aras auch die Zusammenarbeit mit Zulieferern, die Qualitätssicherung und das Sicherheitsmanagement Failure Mode & Effects Analysis (FMEA).

Als weitere Merkmale der aktualisierten PLM-Plattform nennt der Hersteller:

  • Out-of-the-box-Anwendungen, die es ermöglichen, mehrere verschiedene Änderungen im Workflow gleichzeitig zu bearbeiten;
  • Vereinfachte Simulationsszenarien für unternehmensweite Änderungen, die mehrere gleichzeitige Produktionsprozessen von Einzelteilen berücksichtigen;
  • Ein neues optisches Erscheinungsbild der Matrix für Prozessänderungen;
  • Workflow-Process-Enablement, das es ermöglicht, an unterschiedlichen Teilen eines Bauteils zu arbeiten;
  • Single-Sign-on-Funktion zur Windows-Authentifizierung innerhalb des Workflows;
  • Leitfaden zur schnellen Änderung der Dokumentenanordnung Document Change Order (DCO);
  • Erweiterte Funktionen für Konfigurationsmanagement und Zeitzonen;
  • Verbesserte Darstellung von Stücklisten und Prozessverfolgung für spezielle Sicherheitsszenarien;
  • Erweiterte Vault-Replikationsmechanismen. Damit sollen Anwender auch in weltweit verteilten PLM-Umgebungen mit komplexen Multi-Vault-Installationen immer mit aktuellen Daten arbeiten;
  • Thumbnails zur Kennung aktueller Dateiversionen;
  • Internet Explorer 9-Unterstützung;

Aras Innovator 9.3 ist Ergebnis einer Zusammenarbeit verschiedener Firmen. Zur Aras Entwickler-Community gehören unter anderem Xerox, Textron, ITT Defense, Lear Corporation, Xyratex, Carestream Health, ECCO, Freudenberg, Spartan Chassis, DIEHL Metering HYDROMETER. Die Software ist als Download verfügbar.

(ID:2052250)