Europaweite Umfrage von IDG Connect

Anwender bevorzugen hybride Cloud-Strategien

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Sicherheit ist unverändert die höchste Hürde für die Cloud-Nutzung. 53 Prozent der Befragten melden diesbezüglich Zweifel an. Für 41 Prozent ist Governance, also die Einhaltung von Regeln für Datenschutz und Corporate Governance, ein Hinderungsgrund. Bei einem Drittel sprechen firmeninterne Vorgaben gegen die Nutzung nicht firmeneigener IT-Ressourcen. Und das wichtigste technische Problem ist die Netzwerk-Performance, genannt von 47 Prozent der Befragten und damit insgesamt die zweitwichtigste Hinderungsgrund.

Könnten bessere Netzwerke der Public Cloud mehr Zuspruch bringen?

Bei den Bedenken unterscheiden sich deutsche Anwender kaum von anderen in Europa. Die einzige auffallende Differenz gibt es bei der Kritik an den Netzwerken. Sie wird in Deutschland nämlich von 32 Prozent der Befragten genannt. Das ist im Europavergleich (47 Prozent) zwar ein deutlich besserer Wert. Aber es wäre interessant hierzu einmal die kleinen Firmen zu befragen. Und die sollten ja von der Cloud am meisten profitieren, so jedenfalls deren Werbeversprechen.

Bei besseren Netzen würde die Cloud auf jeden Fall besser dastehen. Denn gäbe es damit keine Probleme würden im europäischen Durchschnitt 77 Prozent der Befragten Workloads in die Cloud bringen, in Deutschland sogar 89 Prozent. Umgerechnet würde sich die Cloud-Verbreitung von jetzt 25 auf 42 Prozent erhöhen.

Das Internet ist eine ungeliebte Netzwerk-Basis

Das Internet nutzen zwar 59 Prozent für ihre Cloud-Anbindungen. Aber im Gegenschluss heißt das auch, dass es für 41 Prozent nicht akzeptabel ist. Im Detail arbeiten 23 Prozent lieber mit Direktverbindungen und 18 Prozent über Wide Area Networks. Allerdings reflektieren diese Werte auch den hohen Verbreitungsgrad von Private Clouds.

In diesen letzten Daten steckt ein kritisches Moment. Denn sie lassen sich gut gegen das bisherige freie Internet mit seinen nicht garantierbaren Antwortzeiten verargumentieren. Nach dem Motto: Schnelle, exklusive Internetverbindungen machen die Zukunft der IT erst möglich. Der eigentlich politischen Debatte darüber haben IDG Connect und Interxion so nebenbei auch wieder Futter geliefert.

* Ludger Schmitz ist freiberuflicher Journalist in Kelheim.

(ID:43276747)