Digital-Asset-Management und Verschlüsselung für One Enterprise

Alfresco erweitert AWS-Angebot

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit Alfresco Activiti sollen auch technisch wenig versierte Anwender Workflow-gesteuerter Anwendungen erstellen und nutzen.
Mit Alfresco Activiti sollen auch technisch wenig versierte Anwender Workflow-gesteuerter Anwendungen erstellen und nutzen. (Bild: Alfresco/Google)

Alfresco erweitert das Cloud-Portfolio für Enterprise Content Management (ECM) und Business Process Management (BPM). Zum Angebot gehören dienstbasierte Applikationen, Client-basierte Verschlüsselung und mehr Performance beim Digital-Asset-Management.

Alfresco Activiti ist ab sofort als Software as a Service (SaaS) über Amazon Web Services (AWS) verfügbar. Mit der Lösung können Anwender per Browser prozessorientierte Geschäftsanwendungen in der Cloud aufbauen, so Alfresco.

Amazon Web Services bezieht zwei Rechenzentren in Frankfurt

AWS eröffnet Cloud-Standort in Deutschland

Amazon Web Services bezieht zwei Rechenzentren in Frankfurt

28.10.14 - Seit kurzem ist die AWS-Cloud, made in Germany live. Damit bietet Amazon Web Services in der EU jetzt zwei neue Verfügbarkeitszonen und neben Irland endlich auch einen zweiten Standort in Deutschland. „Überrascht Sie dieser Schritt?“, fragt Martin Geier, Managing Director von AWS Deutschland. Wir fragen: Was halten die AWS-Kunden davon? lesen

Die ECM-Anwendung Alfresco One Enterprise 5.0 können Kunden jetzt nicht nur in einem deutschen AWS-Rechenzentrum hosten. Zudem wirbt der Hersteller mit zusätzlichen Funktionen.

So könnten per Amazon Simple Storage Service (S3) gespeicherte Daten jetzt Client-seitig verschlüsselt werden. Ein entsprechendes Add-on-Modul sei bereits verfügbar und erlaube es Kunden, eigene Verschlüsselungscodes zu verwalten.

Mit dem "in nächster Zukunft" verfügbaren DAM-Modul (DAM = Digital Asset-Management) sollen Anwender Multimedia-Assetts künftig komfortabler bearbeiten. Unterstützt werden dann der Amazon Elastic Transcoder für das Video-Transcoding sowie das Content-Delivery-Netzwerk Amazon CloudFront.

Alfresco beteiligt sich am AWS Test Drive Programm. Darüber können Interessierte Lösungen von Alfresco und Partnern kostenlos ausprobieren. Zu Activity geht es über folgenden Link.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43086758 / Business Process Management)