Linux-Distributor Univention prämiert Abschlussarbeiten Absolventenpreis 2012 mit Sonderprämie für das Thema Cloud

Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Zum fünften Mal prämiert Univention Abschlussarbeiten, die einen außergewöhnlichen Beitrag zur Weiterentwicklung und Verbreitung von Open-Source-Software leisten. Erstmalig lobt der Hersteller von Open-Source-Infrastruktursoftware auch einen themenbezogenen Sonderpreis aus.

Firma zum Thema

Um technische Abhängigkeiten zu vermeiden, hat Open-Source-Software bei Cloud-Computing eine besonders wichtige Bedeutung.
Um technische Abhängigkeiten zu vermeiden, hat Open-Source-Software bei Cloud-Computing eine besonders wichtige Bedeutung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Im Rahmen des Absolventenpreises 2012 stiftet Univention zusätzlich eine Sonderprämie über 1.000 Euro. 2012 ist diese für besonders herausragende Abschlussarbeiten ausgeschrieben, die dazu beitragen, die Vorteile von Open-Source-Software in Cloud-Szenarien zu nutzen.

Dabei ist das mögliche thematische Spektrum sehr breit. Es reicht von einer Zielgruppen-orientierten Untersuchung nützlicher Open-Source-Komponenten oder -Anwendungen für Cloud-Anbieter über betriebswirtschaftliche und juristische Analysen bis hin zu Software-Entwicklungen. Denkbar wäre auch eine Analyse, welche Auswirkungen es für die Anwender hat, wenn sie auf den Code der Cloud-Anwendung zugreifen oder Dritte mit der Weiterentwicklung beauftragen können.

Der Absolventenpreis ist dazu gedacht, Linux- und Open-Source-Nachwuchs interdisziplinär zu fördern. Deshalb können sich neben Informatikern auch Absolventen anderer Fächer für alle akademischen Grade bewerben. Einzige Bedingung: Die Abschlussarbeiten sollen auf praxisnahe und innovative Weise den Einsatz von Open-Source-Software analysieren und verbessern.

Die Preisträger werden von einer hochkarätig besetzten, unabhängigen Expertenjury ausgewählt. Diese setzt sich aus den Open-Source-Experten Oliver Diedrich, Chefredakteur von Heise Open, Jan Kleinert, Chefredakteur Linux-Magazin, Elmar Geese, Vorsitzender des LIVE Linux-Verbandes, Thomas Uhl, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Linux Solutions Group und Gründer der Initiative „Deutsche Wolke“, Hans-Joachim Baader, Softwareentwickler und Mitherausgeber des News-Portals Pro-Linux.de, sowie Jörg Thoma, Redakteur für das Ressort Open Source bei Golem.de.

Der Preis inklusive des Sonderpreises 2012 ist mit insgesamt 4.500 Euro dotiert. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnung des LinuxTages am 23. Mai 2012 in Berlin statt.

Abschlussarbeiten können ab 01. Oktober 2011 bis zum 15. Februar 2012 per E-Mail an absolventenpreis@univention.de eingereicht werden.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden sich unter www.absolventenpreis.de.

(ID:2053016)