Suchen

Mittelstand investiert kräftig in Cloud-Telefonie 4,5 Millionen neue IP-Telefonie-Anschlüsse im letzten Jahr

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Peter Schmitz

Virtuelle Telefonanlagen können gerade für mittelständische Unternehmen und Freiberufler Kostenvorteile und eine höhere Flexibilität bieten. IP-Telefonie-Anbieter wie Placetel versprechen Einsparpotenziale von bis zu 50 Prozent für ein mittelständisches Unternehmen. Durch die Internet-Technologie sei keine stationäre Telefonanlage mehr notwendig, die Abrechnungssystematik sei genau und transparent und Wartungskosten fielen bei der virtuellen Systempflege für den Kunden oft gar keine an.

Firmen zum Thema

Laut Placetel verursachen virtuelle Telefonanlagen im Mittelstand die Hälfte der Kosten klassischer Anlagen.
Laut Placetel verursachen virtuelle Telefonanlagen im Mittelstand die Hälfte der Kosten klassischer Anlagen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Wachstumskurve der Cloud-Telefonie zeigt nach oben, laut einer Canalys-Studie wurden 2010 im Geschäftskundenbereich 4,5 Millionen neue Anschlüsse realisiert. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen stellten ihre klassische Telefonanlage um, 50 Prozent der Neuanschlüsse im VoIP-Bereich würden auf Unternehmen mit bis zu 99 Mitarbeitern entfallen. Gerade diese kleineren Unternehmen legen Wert auf hohe Flexibilität, da sie oft starkem Wachstum unterliegen.

Cloud-Computing fördert die IP-Telefonie

Die Vorteile der IP-Telefonie basieren auf der Cloud-Computing-Technologie, wodurch sich lokale Speicherressourcen einsparen und Kosten senken lassen. Die Rechenkapazitäten sind auf viele Computer verteilt, durch permanente Erneuerung einzelner Rechner und Programme ist ein aktueller Technikstand gewährleistet. Anbieter wie Placetel unterhalten eigene Zentren für die Datenverarbeitung, die einen hohen Sicherheitsstandard gewährleisten sollen.

IP-Telefonie und Unified Communications

Ein weiteres Merkmal von IP-Telefonie ist die Vereinigung verschiedener Kommunikationskanäle unter dem Schlagwort Unified Communications. Durch die Zunahme von mobilen Endgeräten, Teamarbeit und Tätigkeiten außerhalb des Büros nimmt die Zahl der Kommunikationsteilnehmer in den Unternehmen zu. Das Konzept Unified Communications hat das Ziel, Kommunikationswege effizienter zu machen, so sind einzelne Teilnehmer unabhängig von Aufenthaltsort und benutztem Endgerät präzise erreichbar.

(ID:2052607)