Suchen

Dropbox qualifiziert Western Digital Ultrastar DC HC 650 20-TByte-Update für Magic Pocket

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Dropbox hat Western Digitals host-managed Festplattenmodell DC HC 650 qualifiziert. Die SMR-Laufwerke fassen 20 TByte und sollen als Grundlage kundenspezifisch gefertigter Multi-Exabyte-Speicherplattformen dienen.

Firmen zum Thema

Per Zoned Storage sollen die „DC HC650“-Drives effizient skalieren.
Per Zoned Storage sollen die „DC HC650“-Drives effizient skalieren.
(Bild: Western Digital)

Mit der Ultrastar DC HC650 wird Dropbox künftig ein für Rechenzentren gedachtes Festplattenmodell mit 20 TByte Kapazität einsetzen. Dropbox arbeitet schon seit einiger Zeit daran, SMR-Drives (Shingled Magnetic Recording) in die eigene Speicherinfrastruktur „Magic Pocket“ einzubinden. Von den dabei nötigen Klimmzügen konnten wir an dieser Stelle bereits berichten.

Die von Dropbox verwendete Bibliothek Libzbc findet sich übrigens auch bei der Open-Source-Initiative Zoned Storage wieder – einem von Western Digital ins Leben gerufenem Projekt, mit dem auch „DC HC650“-Laufwerke effizient skalieren könnten.

Zurück zu den Festplatten an sich: Neben einer höheren Speicherdichte sollen die für Cloud- und Unternehmensrechenzentren gedachten Laufwerke eine verbesserte Energieeffizienz aufweisen.

Laut Hersteller sind verschiedene Technologieinnovationen in das Design der Festplatten eingeflossen. Konkret wirbt Western Digital mit der branchenweit ersten Implementierung von Energy-Assisted Magnetic Recording (EAMR) sowie einem dreistufigen Actuator.

(ID:46984004)

Über den Autor