Suchen

Softwarepakete für Marketing, Personalwesen, Produktion, Vertrieb, Service und Logistik 15 branchenspezifische SAP Rapid Deployment Solutions vorgestellt

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

SAP erweitert das Angebot vorkonfigurierter Lösungen mit fach- und branchenspezifischer Ausrichtung. Die 15 vorgestellten SAP Rapid Deployment Solutions eignen sich für Finanzwesen, IT, Marketing, Personalwesen, Produktion, Vertrieb, Service und Logistik. Anwender sollen die Pakete binnen zwölf Wochen einrichten und somit rasch rentabel nutzen.

Firmen zum Thema

SAP liefert weitere Pakete mit Geschäftssoftware, Services und fertigen Prozessen.
SAP liefert weitere Pakete mit Geschäftssoftware, Services und fertigen Prozessen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Seit vergangenem Jahr bündelt SAP Geschäftssoftware, vordefinierte Services und fertig entwickelte Abläufe zu branchenspezifischen Produkten mit Festpreis. Jetzt erweitert der Hersteller sein Angebot um 15 weitere Pakete für Finanzwesen, IT, Marketing, Personalwesen, Produktion, Vertrieb, Service sowie Logistik und Nachhaltigkeit. Die SAP Rapid Deployment Solutions können laut Anbieter binnen zwölf Wochen aufgesetzt und somit rasch produktiv genutzt werden.

Die große Zahl neuer Lösungen hatte den Anbieter aber offenbar selbst ein wenig verwirrt. Auf offiziellen SAP-Mitteilungen fand sich zwischenzeitlich ein Paket zuviel: Beim fälschlicherweise genannten SAP Supplier Relationship Management handelt es sich lediglich um ein Upgrade.

Wirklich neu sind folgende SAP Rapid Deployment Solutions:

  • Das Kerngeschäft von Finanz-, Vertriebs- und Einkaufsabteilungen sollen folgende die Rapid-Deployment-Lösungen optimieren: SAP BusinessObjects Spend Performance Management (1), SAP Business Objects Sales and Operations Planning (2) und SAP Treasury and Risk Management (3). SAP verspricht mehr Prozesseffizienz, Flexibilität und Transparenz sowie ein verbessertes Risikomanagement.
  • An IT-Abteilungen richtet sich SAP IT Service Desk Operation (4). Die Lösung unterstützt Prozesse für Störungs-, Problem- und Wissensmanagement sowie die Steuerung von Veränderungsprozessen. Zudem können IT-Mitarbeiter auch Finanzen und Services verwalten.
  • An Fertigungsbetriebe mit räumlich getrennten Werken und verschiedenen Systemen richten sich: SAP Manufacturing Integration and Intelligence (SAP MII) für die Chargenfertigung (5), SAP MII für Energieanalysen (6) und SAP Portfolio and Project Management für die Portfolioüberwachung (7). Die Lösungen assistieren bei Produktentwicklung, Einhaltung von Lieferterminen und Gesetzesvorgaben. Zudem können Firmen ihren weltweiten Energieverbrauch und damit verbundene Kosten aufzeichnen.
  • Vertriebsteams erhalten mit SAP NetWeaver Master Data Management (8) Zugriff auf präzise und konsistente Kundendaten, die sowohl aktuelle Kundeninteraktionen als auch die Vergangenheit mit einbeziehen. Für den Einsatz auf Mobilgeräten bietet SAP die Rapid-Deployment-Lösung Sybase Mobile Sales for SAP CRM (9) an.
  • Auch Manager im Bereich Logistik sollen mit SAP-Lösungen ihre Kernprozesse effektiver gestalten. Zur Auswahl stehen SAP Supply Network Collaboration (SAP SNC) (10) für die Zusammenarbeit mit Kunden und das SAP Extended Warehouse Management (SAP EWM) (11) für den Einkauf per Self-Service. Gestraffte und automatisierte Abläufe können laut Anbieter zu niedrigen Logistik- und Transportkosten beitragen.
  • Eine nachhaltigere Unternehmensführung sollen Rapid-Deployment-Lösungen für den Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz umsetzen. Die drei SAP-EHS-Management-Lösungen (12-14) ermöglichen Analysen für die Einhaltung von Umweltschutzauflagen, von Arbeitsschutzvorschriften und von Produktsicherheitsrichtlinien.
  • Mit der Rapid-Deployment-Lösung für das Mitarbeiter- und Managerportal (auf Basis von SAP ERP) (15) stärkt die Personalabteilung laut SAP die Eigenverantwortung aller Mitarbeiter: Sie erhalten Zugriff auf ihre Personaldaten und sonstige arbeitsrelevante Informationen und können diese jederzeit anzeigen oder aktualisieren. Führungskräfte hingegen können über das Portal die Datenprofile ihrer Mitarbeiter einsehen, entsprechendes Talentmanagement betreiben und HR-Vorgänge anstoßen.

Robert Viehmann, Senior Vice President, Solution Assembly and Packaging bei SAP meint: „Mit den neuesten Versionen unserer Rapid-Deployment-Lösungen stellen wir unter Beweis, dass wir schnell auf eine veränderte Nachfrage reagieren können – Quartal für Quartal. Mit unserer leistungsstarken Software in Kombination mit branchenführenden Services und Support zu einem Festpreis setzen wir den Maßstab für kostengünstige Lösungen mit einer kurzen Amortisationszeit.“

(ID:2050828)