Suchen

Wartung und Updates für fünf Euro monatlich 1&1 offeriert Managed Cloud Hosting

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Beim jetzt vorgestellten 1&1 Managed Cloud Hosting sollen sich Kunden ganz auf ihre Webprojekte konzentrieren – Wartung und Aktualisierungen übernimmt 1&1 für fünf Euro Aufpreis pro Monat.

Firma zum Thema

Mögliche Stacks heißen beispielsweise „Apache + MySQL + PHP 7.0“ oder „Drupal“.
Mögliche Stacks heißen beispielsweise „Apache + MySQL + PHP 7.0“ oder „Drupal“.
(Bild: 1&1)

1&1 ergänzt sein Cloud-Angebot um ein Managed Cloud Hosting. Das basiert auf der 1&1 Cloud Server Infrastruktur. Im Gegensatz zur Root-Variante übernimmt der Anbieter hier jedoch Wartung und kontinuierliche Aktualisierung der Kundensysteme.

Das Angebot setzt auf Docker Container. Kunden können aus vorkonfigurierten Server-Stacks wählen oder sich eigene Stacks aus Anwendung beziehungsweise Webserver, Datenbank und Skriptsprache zusammenstellen – aktuell sind laut Anbieter 20 Kombinationen möglich. Diese würden stetig erweitert und auf Kompatibilität geprüft.

Im Vergleich zur Root-Variante verlangt 1&1 für das gemanagte Angebot fünf Euro Aufpreis pro Monat. Server-Ressourcen seien minutengenau zubuchbar; CPU, RAM und SSD lassen sich auch im laufenden Betrieb erweitern.

Den ersten Monat für das Produkt bietet 1&1 derzeit kostenlos an, danach werden ab zehn Euro monatlich fällig. Im Einstiegspaket „Managed Cloud Hosting S“ enthalten sind eine vCore CPU, 512 MByte RAM und 30 GByte SSD-Speicher. Der Datentraffic ist nicht begrenzt, Kunden können frei zwischen Rechenzentren in Deutschland, Europa oder den USA wählen.

Weitere Details und Tarife gibt es direkt beim Anbieter.

(ID:44185315)