Suchen

Microsoft sucht innovative Windows-Apps und Azure-Anwendungen 10.000 Euro für Windows-Entwickler

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Elke Witmer-Goßner

Mit dem Wettbewerb "Innovate 4 Society" sucht Microsoft richtungsweisende Apps für Windows 8 und Anwendungen auf Basis von Windows Azure. Als Hauptpreis winken 10.000 Euro sowie weitere Unterstützung.

Der Wettbewerb "Innovate 4 Society" gehört zu Microsofts Initiative "Chancenrepublik Deutschland".
Der Wettbewerb "Innovate 4 Society" gehört zu Microsofts Initiative "Chancenrepublik Deutschland".
(Bild: Microsoft)

Egal ob Start-up oder etabliertes Unternehmen: Bis zum Februar 2013 können Entwickler noch an der zweiten Auflage des Wettbewerbs "Innovate 4 Society" teilnehmen. Die Ausschreibung ist Teil von Microsofts Initiative "Chancenrepublik Deutschland" und soll Firmen würdigen, die besonders innovativ sind sowie die wirtschaftliche oder gesellschaftliche Entwicklung in Deutschland fördern.

Nicht zuletzt will Microsoft mit dem Wettbewerb wohl auch das eigene Ökosystem fördern, denn: Gesucht sind Apps für den Windows 8 Store oder Anwendungen auf Basis der Cloud-Plattform Windows Azure. Thematisch schränkt der Softwarehersteller die Teilnehmer allerdings nicht weiter ein.

Die Beiträge müssen bis zum Februar 2013 eingehen und sich dann zumindest "in der finalen Umsetzung befinden". Bereits verfügbare Windows-Azure-Lösungen dürfen zudem nicht älter als 24 Monate sein. Die Gewinner sollen schließlich prominent auf der CeBIT 2013 präsentiert werden.

Ausgezeichnet werden einerseits Start-ups. Das siegreiche Unternehmen bekommt ein Preisgeld von 10.000 Euro; zusätzlich zahlt Microsoft einen Monat lang für Unterkunft und Arbeitsplatz in der "Gründerhauptstadt Berlin" – zum Netzwerwerken. Für das beste etablierte Unternehmen gibt es einen Award samt einer Reise zu Microsofts weltweiter Partnerkonferenz vom 7. bis 11. Juli 2013 in Houston, Texas.

Weitere Details zum Wettbewerb gibt es bei Microsoft. Über die verlinkte Webseite können sich Bewerber bis zum 1. Februar 2013 anmelden.

In der ersten Runde des Wettbewerbs wurden auf der diesjährigen CeBIT übrigens die Jungunternehmer von emobility2go für die e-Cloud ausgezeichnet – eine energieeffiziente Lösung für die Nutzung und den Massenbetrieb von Elektro-Fahrzeugen. Unter den etablierten Unternehmen setzte sich damals die IMC AG mit einer SaaS-Version der Learning Management Systems CLIX Learning Suite durch.

(ID:37107360)