Dienste für Big Data, 3D-Games, VDI und PostgreSQL

Weitere Amazon Web Services gestartet

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Amazons VDI kommt per PCoIP aus der Cloud und soll mit verschiedensten Endgeräten funktionieren.
Amazons VDI kommt per PCoIP aus der Cloud und soll mit verschiedensten Endgeräten funktionieren. (Bild: AWS)

Mehr zum Thema

Amazon Web Services streamt: Big Data per Kinesis, HD-Anwendungen und 3D-Games per AppStream. Zudem startet Amazon mit WorkSpaces eine VDI in der Cloud und offeriert einen Relational Database Service (RDS) für PostgreSQL.

Das zu Amazon.com gehörende Unternehmen Amazon Web Services (AWS) erweitert das Portfolio an Cloud-Diensten um Angebote für Administratoren und Entwickler.

Zu den Offerten gehören:

  • Amazon AppStream führt ressourcenintensive Apps in der Cloud auf Windows Server aus. Die gerenderten Ausgaben von HD-Anwendungen oder 3D-Spielen werden dann auf beliebige Endgeräte gestreamt, darunter Windows, iOS, FireOS und Android. AppStream setzt eine Netzanbindung von mindestens drei Mbit/s voraus und liefert Videostreams mit bis zu 720p Auflösung sowie 30 Frames pro Sekunde. Entwickler unterstützt der Anbieter mit einem SDK. Als Übertragungsprotokoll kommt das AppStream STX Protocol zum Einsatz. AppStream läuft auf der "EC2 G2 Instance" und ist als Limited Preview in der US-East-Region verfügbar; der Anbieter will dabei besonders leistungsfähige Grafikprozessoren zur Verfügung stellen. Abgerechnet wird auf Stundenbasis: 20 Stunden sind frei, jede weitere kostet 83 US-Cent.
  • Mit Amazon WorkSpaces liefert AWS eine Virtual Desktop Infrastructure (VDI) aus der Cloud. Unternehmen soll die Cloudlösung billiger kommen als On-Premise-Server und überdies noch leichter zu verwalten sein. AWS setzt auf das PCoIP-Protokoll und unterstützt verschiedenste Clients, darunter Desktops/Laptops sowie Android- und iOS-Tablets. Als Einstiegspreis nennt der Anbieter 35 US-Dollar pro Monat; für einen Arbeitsplatz mit Microsoft Office Professional werden mindestens 50 US-Dollar fällig. Derzeit ist der Dienst allerdings nur als Limited Preview verfügbar.
  • Amazon Kinesis ist laut Hersteller ein vollständig gemanageter Service zur Verarbeitung hochvolumiger Streamingdaten in Echtzeit. Anwender sollen mit der Lösung hunderttausende von Quellen nutzen sowie stündlich mehrere Terabytes an Daten speichern und verarbeiten. Auch Kinesis ist derzeit lediglich als Limited Preview in der US-East-Region verfügbar. Abgerechnet wird nach Datenaufkommen, das Preismodell erläutert der Hersteller auf seiner Webseite.
  • Schließlich kündigt AWS einen Amazon Relational Database Service (RDS) für PostgreSQL an. Der Dienstleister übernimmt damit nach eigener Darstellung komplexe sowie zeitintensive Verwaltungsaufgaben, wie Installation, Upgrades, Speichermanagement, Replikation und Backups. Kunden können die Datenbanken unterbrechungsfrei skalieren: Als Eckwerte gibt AWS zehn Gigabyte bis drei Terabyte respektive 1.000 IOPS bis 30.000 IOPS an. Reservierte Instanzen sind gegen Aufpreis buchbar. Der RDS ist in allen AWS-Regionen als Beta verfügbar.

Die Amazon Web Services wurden 2006 gestartet, um Geschäftskunden flexible Infrastrukturdienste anzubieten. Mittlerweile gehören zum Angebot über 30 verschiedene Services, darunter Elastic Compute Cloud (EC2), Simple Storage Service (S3) und Relational Database Service (RDS).

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42435465 / Hosting und Outsourcing)