Cloud Transformation Services

Von Anwendungs-Silos zum Cloud App Store

| Autor / Redakteur: Michael Matzer / Florian Karlstetter

Cloud Transformation Services: Eine strategische Herangehensweise verhindert kostspielige Irrwege bei der Migration in die Cloud.
Cloud Transformation Services: Eine strategische Herangehensweise verhindert kostspielige Irrwege bei der Migration in die Cloud. (© nirots - Fotolia.com)

Der Übergang von der Nutzung einer herkömmlichen IT-Infrastruktur zu einem Unternehmen, dessen Mitarbeiter auf die Cloud Services einer Private oder Hybrid Cloud zugreifen, ist mit Fallen, Dornen und Hürden gespickt. Anbieter von Cloud Transformation Services wollen diesen steinigen Weg ebnen, um kostspielige Irrwege zu verhindern.

Unternehmen haben verschiedene Gründe für den Gang in die Cloud. Gewachsene Unternehmen wollen in die Cloud, um ihre IT "lean" zu machen und agil zu werden. Das erweist sich aber schnell als kein Sparprogramm, wie die Erfahrung zeigt. Ein weiterer, noch dringenderer Grund ist der, dass die junge Entwickler nicht mehr die alten Programmiersprachen wie COBOL und PL/ oder Architekturen wie AS/400 kennen. Es ist inzwischen ein echtes Problem, junge Leute zu bekommen, die sich mit den Legacy-Technologien befassen wollen.

Aber sie alle kennen die Cloud, denn damit sind sie, die Digital Natives praktisch aufgewachsen, und dementsprechend kennen sie die Entwicklungssprachen für die Cloud. Auch die Mitarbeiter sind es mittlerweile von ihren Smartphones gewohnt, Apps aus der Cloud zu beziehen und diese jederzeit zu nutzen, um produktiv sein zu können. Wer sagt: "Die Cloud kommt mir nicht ins Haus", der ahnt wohl nicht, dass Dropbox und Salesforce.com längst eine Schatten-IT in seiner Firma errichtet haben.

Die richtige Herangehensweise

Das muss nicht sein, indem die Unternehmensleitung das Thema proaktiv anpackt und plant. Um herauszufinden, welche Perspektiven die Migration in eine Cloud- mit sich bringen, bieten große Systemhäuser (wie etwa T-Systems, Accenture, Capgemini), aber auch kleine Spezialisten mittlerweile Cloud Transformation Services an. Diese CTS bestehen also erst einmal aus Beratung und Entwicklung, so dass der Aspekt einer () relevant ist, die Entwicklungswerkzeuge anbietet.

"Cloud Transformation Services sind der strategisch strukturierte Ansatz, um herauszufinden, wo ein Unternehmen hinsichtlich seiner IT-Architektur steht und ob bzw. wie diese in die Cloud zu hieven ist" bringt es der Unternehmensberater Wolfgang Martin auf den Punkt. "Mit dem Einsatz von CTS vermeidet das Unternehmen unliebsame Überraschungen, denn sie dienen der Risikominimierung und wirken proaktiv."

"Zuerst sollte sich der Kunde fragen: Welche Assets habe ich und welchen Nutzen kann ich aus Cloud Computing ziehen?" erklärt Jürgen Böhm, CEO der Unternehmensberatung 7BC, die einen solche Cloud Transformation Service definiert und mehrfach in mittelständischen Unternehmen umgesetzt hat. Das Limit für das strategische Projektmodell "7BC Turbo" liegt bei 5000 Mitarbeitern und 500 Services. Solch eine relativ kleine Private- oder Hybrid-Cloud kann dann im eigenen Haus oder bei einem Dienstleister betrieben werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42383636 / SOA)