Effektive Energienutzung und Kühlung

Verfügbarkeitsschutz in virtualisierten Umgebungen

Bereitgestellt von: ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG / ORACLE Deutschland GmbH

Einer der Hauptvorteile einer virtualisierten Umgebung ist die Möglichkeit, die Energiekosten im Rechenzentrum deutlich zu senken.

In einer virtualisierten Umgebung sollte es weniger Server und weniger von Servern belegte Flächen geben – somit auch weniger Energieverbrauch. Mit zunehmender Virtualisierung des Rechenzentrums wird es für die IT-Abteilung noch wichtiger, dafür zu sorgen, dass die Energie- und Kühlungsinfrastruktur mit der benötigten Kapazität Schritt hält. Es muss ausreichend Kapazität vorhanden sein, um die mit der Virtualisierung verbundenen Herausforderungen zu bewältigen, beispielsweise im Zusammenhang mit der Hitzeentwicklung bei den sogenannten „Hot Spots“, die durch Cluster aus virtuellen Servern entstehen. Andererseits darf keine zu hohe Kapazität bereitgestellt werden, denn dann käme es zu Ineffizienz und Energieverschwendung.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 01.01.13 | ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG / ORACLE Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG

Riesstr. 25
80992 München
Deutschland