Diskussionsbedarf bei Recht und Datenschutz

Trusted Cloud: Rechtsrahmen in der Cloud

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Am 8. und 9. November 2012 findet der erste Jahreskongress des Technologieprogramms Trusted Cloud in Berlin statt, bei dem sich Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien zu Fachgesprächen treffen.
Am 8. und 9. November 2012 findet der erste Jahreskongress des Technologieprogramms Trusted Cloud in Berlin statt, bei dem sich Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien zu Fachgesprächen treffen.

Auf dem Jahreskongress des Technologieprogramms Trusted Cloud stehen unter anderem Themen wie Datenschutz, Vertrags- und Urheberrecht in der Cloud auf dem Programm. Neben Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien wird auch Bundesminister Dr. Philipp Rösler erwartet.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) lädt Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien zum ersten Jahreskongress des Technologieprogramms Trusted Cloud ein. Der Kongress findet vom 8. Bis 9. November 2012 in Berlin statt. Neben dem Schwerpunkt Recht mit Themen wie beispielsweise Datenschutz, Vertrags- und Urheberrecht in der Cloud soll der Kongress auch die Bedeutung von Cloud Computing für den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Deutschland aufzuzeigen.

Ein Jahr Trusted Cloud

Das Technologieprogramm Trusted Cloud des BMWi begann seine Arbeit im September 2011 mit dem Ziel die Entwicklung und Erprobung innovativer, sicherer und rechtskonformer Cloud-Computing-Lösungen zu erforschen. In 14 Projekten mit Beteiligten aus insgesamt 38 Unternehmen, 26 wissenschaftlichen Einrichtungen und fünf weiteren Institutionen werden Technologien und Cloud-Anwendungen für die Bereiche Industrie, Handwerk, Gesundheit und den öffentlichen Sektor erarbeitet.

Innovationskraft

Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, wird auf dem Jahreskongress des Technologieprogramms Trusted Cloud in seiner Eröffnungsrede über die Chancen von Cloud Computing für die deutsche Wirtschaft im internationalen Umfeld sprechen.
Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, wird auf dem Jahreskongress des Technologieprogramms Trusted Cloud in seiner Eröffnungsrede über die Chancen von Cloud Computing für die deutsche Wirtschaft im internationalen Umfeld sprechen.

Dr. Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, wird am 8. November die Eröffnungsrede halten und über die Chancen von Cloud Computing für die deutsche Wirtschaft im internationalen Umfeld sprechen. Außerdem wird die Innovationskraft von Cloud Computing auf die internationale Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, im Fokus steht hier der deutsche Mittelstand, diskutiert. Aber auch der europäische Ansatz wird beleuchtet und die neue Cloud-Computing-Strategie der Europäischen Kommission vorgestellt.

Infrastructure-as-a-Service

Darüber hinaus wird eine zentrale Cloud-Handelsplattform präsentiert, über die zukünftig Infrastructure-as-a-Service-Leistungen verschiedener Anbieter bezogen werden können. Aus dem Technologieprogramm Trusted Cloud selbst sollen ebenfalls einige Highlights vorgestellt werden. Beispielsweise aus dem Bereichen Gesundheitsanwendungen, Sicherheitslösungen und Big-Data-Plattformen.

Innovationsfreundlicher Rechtsrahmen

Am 9. November diskutieren Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis Lösungsansätze zur Gestaltung eines innovationsfreundlichen Rechtsrahmens für Cloud Computing. Im Mittelpunkt stehen hier datenschutz-, vertrags- und urheberrechtliche Aspekte. Datenschutzbeauftragte aus Bund und Ländern sowie Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft erläutern die zentralen rechtlichen Anforderungen an Cloud Computing im europäischen Kontext. Erste Ergebnisse aus der Entwicklung datenschutz- und lizenzrechtlicher Lösungen für Cloud Computing werden von der „Arbeitsgruppe Rechtsrahmen“ des Trusted-Cloud-Programms präsentiert und mit dem Fachpublikum diskutiert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35900890 / Recht und Datenschutz)