Parallels SMB Cloud Insights für den deutschen Markt

Studie: Nachfrage nach Cloud-Dienstleistungen steigt kontinuierlich

| Redakteur: Florian Karlstetter

Parallels-Studie prognostiziert überdurchschnittliches Wachstum von Cloud-Dienstleistungen im deutschen Markt.
Parallels-Studie prognostiziert überdurchschnittliches Wachstum von Cloud-Dienstleistungen im deutschen Markt. (© kbuntu - Fotolia.com)

Der Markt an Cloud-Dienstleistungen steigt weiter kontinuierlich an, so eine Kernaussage des von Parallels veröffentlichten Reports "SMB Cloud Insights". Fokus der Studie waren kleine und mittelständische Unternehmen, die vor allem in den Bereichen gehostete Infrastruktur, Webpräsenz und gehostete Kommunikation und Zusammenarbeit Investitionen planen.

Im Rahmen der von Parallels veröffentlichten Studie SMB Cloud Insights wurden 400 kleine und mittelständische Firmen mit bis zu 250 Mitarbeitern befragt.

Mit einem durchschnittlichen Wachstum von jährlich 17 Prozent bis zum Jahr 2015 dürfte der Markt an Cloud-Dienstleistungen wohl zu den größten Investitionsprojekten der kommenden Jahre zählen. So soll der Markt um Cloud-Dienstleistungen binnen drei Jahren auf 2,3 Milliarden Euro anwachsen - allein in Deutschland wohlgemerkt.

Basierend auf der Befragung ist der Markt der Cloud-Dienstleistungen für SMBs (Small and Medium-sized business oder auf gut deutsch kleine und mittelständische Unternehmen, kurz KMU) in Deutschland in diesem Jahr um 13 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro gewachsen.

Den größten Anteil haben hierbei gehostete Infrastrukturen (531 Millionen Euro), gefolgt von Business-Applikationen in Höhe von 493 Millionen Euro. Auf den Bereich Webpräsenz entfallen 336 Millionen Euro, momentanes Schlußlicht bilden schliesslich Services für gehostete Kommunikation und Zusammenarbeit, bestehend aus gehosteten Business-Class E-Mail- und PBX-Services mit einem Anteil in Höhe von 95 Millionen Euro.

Für die Jahre 2013 und 2014 rechnet Parallels mit einem weiteren Anstieg um 17 Prozent pro Jahr, was in einem Marktpotenzial von 2,3 Milliarden Euro im Jahr 2015 resultiert. Dieses Wachstum wird zu einem großen Teil auf SMBs zurückzuführen sein, die zusätzliche Cloud-Services nutzen oder bereits genutzte Cloud-Services um neue Applikationen und Funktionen erweitern.

Im Rahmen der Studie hat Parallels festgestellt, dass SMBs unterschiedlicher Größe und Kategorie spezifische Bedürfnisse und Pläne hinsichtlich ihrer Nutzung von Cloud-Services haben. Als logische Konsequenz hieraus zieht Parallels folgenden Rückschluss: Service Provider, die ihr Cloud-Geschäft ausbauen möchten, sollten daher ihre SMB-Zielgruppen besonders gut kennen, um ihnen die richtigen Services anbieten zu können.

Weiterhin identifiziert Parallels folgende drei Gruppen mit dem höchsten Wachstumspotenzial:

  • Cloud-Umsteiger: Unternehmen, die derzeit mit klassichen Inhouse-Lösungen arbeiten, aber planen, auf gehostete Services umzusteigen. Demnach erwägen viele SMBs, die derzeit über Inhouse-Server verfügen, auf gehostete Server umzusteigen, sobald ein Upgrade ihrer Infrastruktur erforderlich ist.
  • Cloud-Einsteiger: Diese Kategorie besteht aus kleinen und mittleren Unternehmen, die derzeit keine eigene IT-Infrastruktur nutzen, jedoch in Erwägung ziehen, direkt in die Cloud einzusteigen, ohne zuvor in selbstbetriebene IT-Systeme zu investieren.
  • Cloud-Aufsteiger: Firmen, die bereits angefangen haben Cloud-Services zu nutzen, stellen nach Ansicht von Parallels ein Potenzial für Upselling auf neue und erweiterte Cloud-Angebote dar.

Welche Bereiche die größten Wachstumschancen für den deutschen Markt haben, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37269780 / Hosting und Outsourcing)