Echtzeitkommunikation mit Office 365 und das papierlose Cockpit dank Tablets

So revolutionieren Cloud Services die Luftfahrt

| Redakteur: Florian Karlstetter

Mit Office 365 realisert der Paderborn-Lippstadt Airport moderne Arbeitsmodelle in der Cloud - zusammen mit Microsoft Surface verwirklicht Delta Airlines das papierlose Cockpit.
Mit Office 365 realisert der Paderborn-Lippstadt Airport moderne Arbeitsmodelle in der Cloud - zusammen mit Microsoft Surface verwirklicht Delta Airlines das papierlose Cockpit. (Bild: Microsoft)

Beispiele aus der Praxis zeigen, wie Flughäfen und Airlines daran arbeiten, Arbeitsprozesse und Teamarbeit mit mobilen Devices wie Tablets und Smartphones oder durch Echtzeitkommunikation mittels Office 365 zu optimieren. Bei Lufthansa z.B. können Passagiere ihre eigenen mobilen Geräte per BordConnect kabellos mit dem Bordprogramm verbinden.

Das Reisen mit dem Flugzeug hat in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen. Allein in Deutschland stieg die Anzahl der Passagiere laut dem Statistischen Bundesamt in den letzten zehn Jahren um etwa 60 Millionen.

Am Beispiel moderner Windows 8-Devices und Services zeigt Microsoft, wie sich dank Cloud-Technologien nicht nur die Kundenbindung stärken lässt, auch die Bereiche Catering und Logistik können damit weiter optimiert und Mitarbeiter wie Dienstleister nahtlos miteinander vernetzt werden.

So ermöglicht es Office 365 beispielsweise dem Paderborn-Lippstadt Airport schon heute, moderne Arbeitsmodelle in der Cloud zu realisieren. Mit dem Microsoft Surface verwirklicht Delta Air Lines das papierlose Cockpit, reduziert jährlich den CO2-Ausstoß um mehr als 11.000 Tonnen und spart gleichzeitig bis zu 9,5 Millionen Euro.

„Ein entspannter Urlaub beginnt für Millionen Bundesbürger im Idealfall bereits im Flieger. Der Einfluss moderner Technologien ist hier enorm, die Einsatzszenarien extrem vielfältig“, sagt Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience & Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, der zusammen mit seinem Team Kunden und Partner dabei unterstützt, plattformübergreifende Anwendungen und Services für alle neuen Devices zu entwickelt. „Der technologische Wandel mit Trends wie Mobility und Cloud hat auch die gesamte Luftfahrt- und Tourismusbranche erfasst. Die Vorteile beginnen schon bei der Planung der eigenen Reise mit Anwendungen, die wir – ob privat oder beruflich – auch bequem unterwegs nutzen können.“

Aus diesem Grund arbeiten Flughäfen und Airlines intensiv daran, Arbeitsprozesse und Teamarbeit mit mobilen Devices wie Tablets und Smartphones oder durch Echtzeitkommunikation mittels Office 365 – wie auf dem Paderborn-Lippstadt Airport – weiter zu optimieren. Studien zeigen: Bis 2016 werden etwa drei Viertel aller Airlines Tablets im Bereich Bordservice einsetzen.

Emirates Airlines zählt hier zu den Vorreitern: Seit 2012 ist das Bordpersonal mit Windows 8-Tablets ausgerüstet. Über die Business-App „Knowledge Driven Inflight Service“ (KIS) können Schichtleiter die Kabinencrew einweisen und schnellen Service während des Fluges sicherstellen. Hier erhalten Flugbegleiter via App Passagierinformationen wie Name und Geburtstag, Menüwünsche sowie Sitzplatzpräferenzen und können ganz individuell auf Wünsche eingehen.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42946851 / Technologien)