Einheitliche Plattform für alle Cloud-Anwendungen

SAP HANA Platform SPS 08 verfügbar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

SAP sieht HANA als einheitliche Plattform für alle Cloud-Anwendungen – und illustriert die Pressemitteilung dazu mit einem Ballon voller heißer Luft.
SAP sieht HANA als einheitliche Plattform für alle Cloud-Anwendungen – und illustriert die Pressemitteilung dazu mit einem Ballon voller heißer Luft. (Bild: SAP)

Mit dem jetzt veröffentlichten Service Pack 8 positioniert SAP HANA als einheitliche Plattform für alle Cloud-Anwendungen. Die Lösung unterstützt unter anderem Red Hat Enterprise Linux oder mit SAS umgesetzte Predictive-Scoring-Modelle.

Per Service Pack 8 aktualisiert SAP die eigene In-Memory-Plattform. Die nunmehr vorliegende SAP HANA Platform SPS 08 umfasst laut Anbieter weitere Funktionen für SAP HANA, mobile Lösungen, analytische Anwendungen, Datenservices und Services für die Cloud-Integration. Bereitgestellt werde das Ganze über attraktive Benutzeroberflächen. Kunden sollen so ihre Geschäftsprozesse schneller, innovationer und einfacher als bisher gestalten.

Für HANA stehen jetzt zusätzliche Implementierungsoptionen bereit. So funktioniere die Plattform nun auch unter Red Hat Enterprise Linux (RHEL), auf Systemen mit Intels E7v2-Prozessoren sowie mit verschiedenen Hochverfügbarkeits- und Disaster-Recovery-Lösungen Dritter. SAP HANA unterstütze des Weiteren SAP Lumira; mit der Software für Business Intelligence und Visualisierung könnten Kunden auf leistungsfähige Funktionen für Echtzeitanalysen zugreifen.

Über eine erweiterte Integrationsumgebung soll die In-Memory-Plattform auch Lösungen von Partnerunternehmen beschleunigen. In diesem Zusammenhang verweist SAP auf SAS und die Möglichkeit, Predictive-Scoring-Modelle sowie weitere leistungsfähige analytische Funktionen einzubinden. Der als Pilotkunde genannte Energiekonzern Southern California Edison habe bereits entsprechende Tests durchgeführt. Dabei wurden Scoring-Funktionen von SAS auf Basis von SAP HANA eingesetzt. Ein Demand-Respone-Modell habe so 300 Prozent schneller ausgeführt werden können.

Als besonders nennenswert listen die Release Notes folgende Eigenschaften der SAP HANA Platform SPS 08 (Revision 80):

  • Red Hat Enterprise Linux (RHEL) wird als Betriebssystem unterstützt
  • Erweiterte SAP HANA studio Usability und Produktivität
  • Sicherheitserweiterungen für Nutzer-/Rollen-Management und Auditierung
  • Verbesserte Administration (Monitoring Dashboard) und Lifecycle Management
  • Innovationen bei SAP HANA Spatial sowie ESRI-Support
  • SAP HANA Smart Data Access Support für IBM
  • SAS-Integration
  • Neue Algorithmen für die SAP HANA Predictive Analysis Library
  • Verschiedene Erweiterungen bei SAP HANA XS (Extended Application Services) und SAP HANA Web IDE
  • Verbesserungen bei SAP HANA Interactive (SHINE)
  • Microsoft ADO.Net Client-Konnektivität

Integration und Implementierung

SAP bietet zudem weitere standardisierte und vorkonfigurierte Lösungen an, mit denen Kunden auf die SAP HANA Enterprise Cloud umsteigen können. Neu sind entsprechende Angebote für Einzelhandel, Versicherungswesen und Zusammenarbeit mit Lieferanten. Zudem kündigt SAP eine Integrationslösung für das Ariba Network an. Außerdem stellt SAP Testversionen der vorkonfigurierten Lösungen für SAP HANA Enterprise Cloud zur Verfügung.

Mit der ab sofort verfügbaren Technologie "SAP HANA Cloud Integration" stehe zudem eine eigenständige Lösung zur Verfügung, die sämtliche Integrationsanforderungen einer Anwendungslandschaft abdeckt. Laut SAP haben Kunden damit die Möglichkeit, Daten und Prozesse aus Cloud- und On-Premise-Anwendungen von SAP und Drittanbietern miteinander zu verknüpfen. SAP will zudem das bestehende Angebot vorkonfigurierter Integrationsinhalte erweitern und ergänzen.

Sofortiger Nutzen aus Big Data

Die aktuellen Versionen von SAP Data Services und SAP Information Steward liefern Funktionen, mit denen IT-Abteilungen und Anwender in den Fachbereichen sofortigen Nutzen aus ihren Big-Data-Projekten ziehen sollen. SAP betont insbesondere die Unterstützung für Apache Hadoop 2.0, die erweiterte SAP-HANA-Integration und intuitive, interaktive Dashboards für die Job-Überwachung. In SAP Information Steward können nun zudem Validierungsregeln und -ansichten einfacher definiert werden.

Das Cloud-Angebot SAP Consumer Insight 365 liefere Mobilfunkanbietern eine Lösung zur Analyse riesiger Datenmengen. Aus Informationen ließen sich wichtige und aussagekräftige Erkenntnisse über die Wünsche der Kunden und aktuelle Markttrends ableiten.

Mit Version 2.0 des Lösungsportfolios SAP Mobile Secure für das Enterprise Mobility Management kündigt SAP eine einheitliche Lösung an, über die Kunden mobile Anwendungen für ihre Mitarbeiter, Geschäftspartner und Verbraucher verwalten und sicher bereitstellen können. Das SaaS-Angebot (Software-as-a-Service) wird über SAP HANA Enterprise Cloud im Abonnement-Modell bereitgestellt und setzt auf der Analytics Engine von SAP HANA auf.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42736459 / Datenbanken / Big Data)