Fast alle Softwarehersteller stehen einmal vor der Frage, wie das Thema Lizenzmanagement angegangen werden soll. Themen wie Virtualisierung, die Zunahme an mobilen Endgeräten, der Wunsch nach flexiblen Abrechungsmodellen und Cloud-Computing verstärken hier zusätzlich den Druck für Softwarehersteller. Deshalb gilt es sich einige grundlegende Gedanken zu machen, um für aktuelle und zukünftige Marktanforderungen gerüstet zu sein:

  • Welches Lizenzmodell ist am besten für das Unternehmen geeignet, um die eigenen Erträge zu sichern und optimal auf Kunden- bzw. Marktanforderungen reagieren zu können?

  • Welche Plattformen bzw. Betriebssysteme sollen unterstützt werden?

  • Liefert das Lizenzierungssystem verwertbares Datenmaterial für das Produktmanagement, den Vertrieb und das Marketing, wie z.B. Nutzeranzahl, Nutzungsdauer, Feature-Verwendung?

  • Wie lässt sich die reibungslose Integration in den Geschäftsablauf umsetzen?


Um Ihnen die Orientierung im Lizenz-Dschungel zu erleichtern haben wir das Thema Lizenzmanagement für Sie in fünf Schritte unterteilt. Je nachdem, in welcher Phase sich Ihr Unternehmen gerade befindet, finden Sie nachfolgend eine
Schritt-für-Schritt-Anleitung,die Ihnen auf einen Blick Antworten auf die drängendsten Fragen rund um das Thema Lizenzmanagement liefert. Neben allgemeinen Informationen finden Sie darin praxisnahe und detaillierte PDF-Dokumente als Download sowie passende Artikel und Videos.

Mit diesen Informationen soll Ihnen der Start und die weitere Ausrichtung Ihrer Lizenzmanagement-Strategie erleichtert werden.


1


Sie sind Software-Hersteller und neu in der Welt des Lizenzmanagements? Sie wollen sich über die verschiedenen Modelle, deren Implementierung und auch über die jeweiligen Vor- und Nachteile informieren? Dann sind Sie hier, bei Schritt 1, genau richtig! Welche Gedanken sollte man sich vor der Entscheidung machen? Was muss man beachten? All das sowie praktische Tipps und Hinweise erhalten Sie in dem Dokument mit dem Titel: »Richtiges Software-Lizenzmanagement von Anfang an«
 


2

Als nächstes stellt sich die Frage, ob man selbst programmieren möchte oder ob es nicht sinnvoller und effizienzer wäre, Know-how, zumindest teilweise, zuzukaufen. Denn im Lizenzmanagement gibt es Kosten, die oftmals nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Welche Kosten das sind und für welche Lösung Sie sich entscheiden sollten, lesen Sie im PDF-Dokument »Entwickeln vs. Kaufen: Die versteckten Kosten im Lizenzmanagement«


3

Sie haben bereits eine Lösung im Einsatz? Ist diese auch "SaaS-tauglich"? Denn der Trend hin zu Service-basierten Lösungen, gerade im Lizenzmanagement, ist deutlich spürbar und könnte auch eine Alternative für Ihr Unternehmen sein. Wie es mit der Lizensierung von SaaS-Modellen aussieht und welche Vorteile hybride Ansätze haben, lesen Sie im Dokument »Licensing for SaaS«

 

4

Monetarisierung und geistiges Eigentum: Viele Unternehmen scheitern daran, den richtigen Mittelweg aus Erschließung neuen Geschäftspotenzials und Sicherheit zu finden. Der Übergang von einer physischen zu einer virtuellen Arbeitswelt zwingt Softwareentwickler die Methoden zu überdenken, wie sie die Prozesse im Back-Office optimieren, Ihre Software monetarisieren und zugleich sicherstellen können, dass ihr geistiges Eigentum nicht gestohlen wird. Aktuelle Umfrageergebnisse, Zahlen und Fakten sowie wertvolle Tipps finden Sie in dieser »Studie der SIIA«


5

Finetuning: Schöpfen Sie das volle Potenzial aus Ihrem Backoffice? Eine der größten Baustellen vieler Softwarehersteller ist nach wie vor die Schnittstelle zwischen Frontend und Verwaltung. Zur Optimierung von Prozessen wird das CRM-System oftmals in die Lizensierung mit eingebunden. Welche Herausforderungen das mit sich bringt, sehen Sie in diesem Video
»Entlasten Sie Ihr Backoffice – Geschäftsprozesse optimieren und Kundenzufriedenheit verbessern«

 

Die Kernthemen für Software-Entwickler


Die größten Sorgen vieler Software-Hersteller und Entwickler drehen sich um drei Kernpunkte:


  • Umsatzsteigerung

  • Kostensenkung

  • Schutz des geistigen Eigentums


Nachfolgend finden Sie wertvolle Antworten und Hilfestellung zu diesen drei Hauptproblemen in Form von PDF-Dokumenten, Artikeln und Videos.


Interview mit Ansgar Dodt, Vice President bei Safenet, über die Herausforderungen und Lösungsansätze von Lizensierung und Software-Monetarisierung.





UMSATZSTEIGERUNG


Mit dem Umsatz steht und fällt Ihr Business. Doch gerade im Bereich der Software-Entwicklung und -Lizenzierung fällt es vielen Firmen schwer, Umsätze aus Lizenzen zu steigern ohne dabei die Kosten in die Höhe zu treiben.




Studie 2013: »Der Status der Software-Monetarisierung: Umsatz und geistiges Eigentum in Gefahr«
Jetzt Studie herunterladen!

 




KOSTENSENKUNG


Kosten sind einer der wichtigsten Faktoren für jedes Unternehmen. Neben den offensichtlichen Kosten lauern allerdings häufig auch versteckte Kosten. Welche das sind und wo diese normalerweise anfallen, können Sie in folgendem Dokument lesen:



Whitepaper: Entwickeln vs Kaufen - Die versteckten Kosten im Lizenzmanagement
Jetzt Whitepaper (PDF) herunterladen!






GEISTIGES EIGENTUM


Das geistige Eigentum zu schützen erweist sich in der Entwicklung als besonders wichtig. Neben traditionellem Kopierschutz gibt es auch spezielle Technologien, um den Quellcode vor Diebstahl, Manipulation oder Verfälschung zu schützen. Allerdings nutzen bisher weniger als die Hälfte aller Software-Hersteller solche Technologien - und gehen damit ein hohes Risiko ein.




Studie 2013: »Der Status der Software-Monetarisierung: Umsatz und geistiges Eigentum in Gefahr«
Jetzt Studie herunterladen!