Kostenlose Platform-as-a-Service (PaaS) für Open Source-Entwickler

Red Hat OpenShift unterstützt Java Enterprise Edition 6

15.08.2011 | Redakteur: Florian Karlstetter

Red Hat stellt Java EE 6 über die cloud-basierte Entwicklungs-Plattform OpenShift bereit.

OpenShift, die Platform-as-a-Service-Lösung von Red Hat unterstützt jetzt auch Java EE 6 auf Grundlage des JBoss Application Server 7. Mit Red Hat OpenShift können Software-Entwickler Java-basierte, aber auch andere Applikationen in der Cloud schreiben und bereitstellen.

Red Hat OpenShift ist eine kostenlose PaaS-Lösung für Open Source-Entwickler, die Red Hat im Mai diesen Jahres der Öffentlichkeit vorgestellt hat. OpenShift unterstützt ein breites Spektrum von Open Source-Programmiersprachen, Frameworks, Datenbanken und Cloud-Infrastrukturen, darunter auch Ruby, Python, Perl, PHP, Java EE, Spring, MySQL, SQLite, MongoDB, MemBase und Memcache.

Die jetzt angekündigte Unterstützung von Java EE 6 basiert auf Red Hat JBoss Application Server 7, der wiederum die Grundlage für das nächste große Release der JBoss Enterprise Application Platform Version 6 bildet. Die Application Platform soll Anfang kommenden Jahres auf den Markt kommen.

Durch die Kombination aus OpenShift und JBoss Application Server soll sich Java EE deutlich einfacher in der Cloud skalieren, überwachen und steuern lassen, so Red Hat. Aufgrund der Unterstützung von JBoss in OpenShift können Entwickler alle Vorteile von Java EE 6 nutzen, einem der wichtigsten Meilensteine von Java in den letzten zehn Jahren. Java EE 6 unterstützt Context and Dependency Injection (CDI), ein standardbasiertes und vereinheitlichtes Framework, mit dem Entwickler einfacher dynamische Applikationen schreiben können. CDI bietet deutlich mehr Funktionen, unterstützt das Event-Konzept sowie Typing und bietet Entwicklern eine große Flexibilität. Als offener Standard wird CDI von vielen Herstellern unterstützt, die dazu beitragen, die Spezifikation weiterzuentwickeln. Programmierer haben damit die Auswahl zwischen mehreren Optionen und müssen sich nicht an einen Hersteller binden.

„OpenShift bietet ein klares Alleinstellungsmerkmal im Markt, denn es ist die erste PaaS-Lösung, mit der Unternehmen Java-EE-6-Applikationen in die Cloud bringen können“, erklärt Brian Stevens, CTO und Vice President Engineering bei Red Hat. „Mit seiner Expertise und einem Full-Stack-Support bietet Red Hat eine Lösung für Multi-Tenant-Applikationen. Durch die Kombination von Technologien, angefangen vom Hypervisor über das Betriebssystem und Middleware bis zur Cloud, unterstützt Red Hat eine einfachere Applikationsentwicklung mit kostenlosem Java für eine PaaS-Umgebung.“

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052609 / Entwicklung)