Mobiler Datenzugriff mit eingebautem Medienplayer

RapidShare veröffentlicht Android-App für Datenmanagement

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

RapidShare: Privat- und Geschäftsdaten von einem Smartphone aus verwalten, versenden oder anzeigen - jetzt auch auf Android-Plattformen.
RapidShare: Privat- und Geschäftsdaten von einem Smartphone aus verwalten, versenden oder anzeigen - jetzt auch auf Android-Plattformen. (Bild: RapidShare)

Cloudspeicher-Dienstleister RapidShare hat Apps für Android vorgestellt. Damit sollen mobile Anwender ihre privaten und geschäftlichen Daten besonders komfortabel per Smartphone oder Tablet verwalten, versenden und betrachten können.

Nach iOS unterstützt RapidShare nun auch mobile Endgeräte mit Googles Betriebssystem Android. Nutzer der jetzt vorgestellten RapidShare-App sollen Daten per Smartphone oder Tablet verwalten, versenden oder anzeigen. Laut Anbieter kann die App alle gängigen Musik-, Bild- und Videodateien direkt anzeigen und abspielen.

Konkret können Anwender mit der App:

  • Dateien per Filemanager verwalten und herunterladen,
  • Dateien per Share versenden,
  • mit Lesezeichen auf häufig benötigte Dateien zugreifen,
  • Audio-Wiedergabelisten erstellen und verwalten,
  • Bilder und Videos aufnehmen sowie speichern („Instant Media“) und
  • den Zugriff auf WiFi-Netze konfigurieren.

RapidShare für Android ist ab sofort im Google Play Store verfügbar. Inhaber eines kostenpflichtigen RapidPro-Kontos können die App gratis beziehen; Nutzer mit kostenlosem Account zahlen dagegen 2,99 Euro.

Weitere Informationen über die verschiedenen Editionen und Preise gibt es auf der Website von RapidShare.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 35792130 / Content Management)