Intrusion Defense Firewall

OfficeScan Plug-in erweitert HIPS-Schutz auf Endpunkte

Bereitgestellt von: Trend Micro Deutschland GmbH

Die Endpunkte sind in den Unternehmen heute zunehmend mobil und oft außerhalb des Firmennetzwerks mit dem Internet verbunden, wo der Schutz durch mehrere Sicherheitsebenen fehlt.

Diese Endpunkte erfordern komplexe Sicherheitsmaßnahmen, um Daten und Anwendungen vor Hacker-Angriffen, Internet-Bedrohungen und der steigenden Gefahr durch die Ausnutzung von Sicherheitslücken zu schützen.
Als Plug-in für OfficeScan 8.0 schützt die Intrusion Defense Firewall die Endpunkte früher und besser. Sie ergänzt die äußerst wirksame OfficeScan Sicherheit auf Client-Ebene durch ein Host Intrusion Prevention System (HIPS) auf Netzwerkebene. Eine leistungsstarke Deep-Packet-Inspection-Engine überwacht den ein- und ausgehenden Datenverkehr auf Abweichungen vom Netzwerkprotokoll, Verletzungen der Sicherheitsrichtlinien und verdächtige Inhalte, die auf einen Angriff hinweisen. Die Intrusion Defense Firewall schützt Schwachstellen vor Angriffen, bis erforderliche Patches auf unternehmenskritische und anfällige Systeme verteilt werden. Zusammen mit der Intrusion Defense Firewall bietet OfficeScan eine der sichersten Plattformen der Branche zum Schutz der Endbenutzer im Netzwerk, auf mobilen Geräten oder beim Remote-Zugriff.

Dieser Download wird Ihnen von Dritten (z.B. vom Hersteller) oder von unserer Redaktion kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an hilfe@vogel.de.
Publiziert: 12.02.10 | Trend Micro Deutschland GmbH

Anbieter des Whitepaper

Trend Micro Deutschland GmbH

Zeppelinstr. 1
85399 Hallbergmoos
Deutschland