Lead Management Summit 2016

„Nimm den Hammer in die Hand!“

| Autor: Dr. Gesine Herzberger

Frei nach dem Motto „Nimm den Hammer in die Hand“ bekommen Sie bei unserem diesjährigen Lead Management Summit schlagkräftige Impulse für Ihr Lead Management.
Frei nach dem Motto „Nimm den Hammer in die Hand“ bekommen Sie bei unserem diesjährigen Lead Management Summit schlagkräftige Impulse für Ihr Lead Management. (Bildquelle: Fotolia.com © Andrey Kiselev)

Mehr zum Thema

„Nimm den Hammer in die Hand und mach Lead Management zu Deinem Projekt!“ In Anlehnung an den berühmten Hornbach-Slogan gibt der Lead Management Summit 2016 den Teilnehmern schlagkräftigen Support an die Hand, um Lead Management in ihrem Unternehmen endlich mit voller Power anzugehen.

Wiederkehrende Kongresse zu einem bestimmten Thema inhaltlich immer wieder neu und spannend aufzuladen, ist eine Herausforderung. Dabei geht es nicht nur darum, jedes Jahr geeignete Speaker und Cases zu finden, sondern auch darum, der gesamten Veranstaltung ein übergeordnetes Motto zu geben, an dem sich Programm und Gestaltung ähnlich wie an einem roten Faden orientieren.

Ausgehend von der Diskussion beim Lead Management Partnertreffen auf der IT & Business in Stuttgart waren sich die Kollegen von marconomy.de diesmal sehr schnell einig, unter welche Headline sie ihren vierten Lead Management Summit stellen wollten: Nimm den Hammer in die Hand – und mach Lead Management zu Deinem Projekt! Denn das, woran es auch im Lead Management nur allzu oft hapert, ist die praktische Umsetzung eines Themas, zu dem theoretisches Wissen sowie das Bewusstsein für seine Relevanz durchaus vorhanden sind.

Lead Management endlich anpacken – mit neuer Programmstruktur

Angelehnt an den berühmten Hornbach-Slogan möchten die Veranstalter gemeinsam mit Referenten und Partnern dabei helfen, Lead Management mit dem notwendigen Know-how und den richtigen Argumenten in Ihrem Unternehmen endlich anzupacken und strukturiert voranzutreiben. Denn Lead Management ist unerlässlich, um konkurrenzfähig zu bleiben.

Hierfür wurde die Programmstruktur einer umfangreichen Überarbeitung unterzogen: Sie orientiert sich erstmalig am individuellen Kenntnisstand der Teilnehmer sowie an den einzelnen Stufen des Lead Management Prozesses:

- Entwicklung einer Buyer Persona

- Content schaffen und einsetzen

- Customer Journey: Touchpoints erkennen und nutzen

- Nurturing-Prozesse entwickeln und optimieren

- Scoring unter verschiedenen Blickpunkten

- CRM und Lead Management effizient verknüpfen

- Leadmanagement mit Vertriebspartnern

- Data Management

Am Vormittag des ersten Kongresstages erfolgt eine kurze fachliche Einführung in jedes Thema: Definition des Begriffs, Relevanz im Lead Management-Prozess und Praxis-Insights. Nachdem sich die Teilnehmer am Vormittag Einblick in die Themenkomplexe verschafft haben, können sie am Nachmittag selbst entscheiden, welche Bereiche sie vertiefen möchten. Hierfür gibt es die Break-Out Sessions, die von den Teilnehmern individuell zusammengestellt werden. Weitere Informationen sowie ausführliche Experten-Interviews zu den einzelnen Themenbereichen finden Sie hier!

* Der 4. Lead Management Summit findet am 12. und 13. April 2016 im Vogel Convention Center in Würzburg statt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43942084 / CRM)