Verbesserungen für Volltextsuche, Videochat und Federation

Nextcloud 11 wird sicherer und schneller

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Nextcloud 11 sendet weniger Queries an die Datenbank und arbeitet performanter.
Nextcloud 11 sendet weniger Queries an die Datenbank und arbeitet performanter. (Bild: Nextcloud)

Mit Version 11 will Nextcloud die gleichnamige Plattform für Filesharing und -synchronisation sicherer sowie stabiler gemacht haben. Eine experimentelle Spreed App rüstet zudem P2P-Sprachkommuniktation respektive Videochat nach.

Als „massiven Meilenstein“ präsentieren die Nextcloud-Macher die jetzt verfügbare Version 11 ihrer Synchronisations- und Datenaustauschlösung. Die sei nun nicht nur sicherer und skaliere besser als ihre Vorgänger; dank einer experimentellen Spreed App können Nutzer der Plattform nun auch direkt miteinander (video)telefonieren.

CSP 3.0, Kerberos und Federation

Für mehr Sicherheit sorge jetzt Content Security Policy 3.0 (CSP 3.0) – das vom W3C als Working Draft geführte Sicherheitskonzept soll beispielsweise Angriffe per Cross-Site-Scripting unterbinden. Zudem wirbt der Anbieter mit der Unterstützung des Authentifizierungsdienstes Kerberos und einer Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Es kracht zwischen OwnCloud und Nextcloud

Ein Fork verunsichert Anwender – die Firmen beruhigen

Es kracht zwischen OwnCloud und Nextcloud

27.06.16 - Für ziemlich viel Furore unter den Anwendern und in der Community hat im Juni die Spaltung zwischen OwnCloud und Nextcloud gesorgt. Beide Seiten zeigen sich bemüht, ihre Vitalität zu beweisen. lesen

Bei der Federation – also dem Teilen von Daten zwischen verschiedenen Nextcloud-Servern – setzt Nextcloud nun auf die Transportverschlüsselung per SSL/TLS. Die APIs der Lösung sollen derweil besser gegen Brute-Force-Angriffe geschützt sein. Schließlich bietet die Plattform Zugriffsrechte über App-spezifische Login-Tokens. Ein neuer App Store prüft Apps und kann Signaturen erzwingen.

Den hohen Sicherheitsstandard der Lösung soll ein „Assurance Statement“ der NCC Group belegen. Das Dokument hat Nextcloud online veröffentlicht.

Skalierbarkeit und Leistung

Nextcloud 11 soll überdies weniger Datenbanklast erzeugen: Im regulären Betrieb kommen Server demnach mit bis zu 60 Prozent weniger Ressourcen zurecht als bisher. Des Weiteren unterstützt die Plattform Multi-bucket Object Store, stellt Voransichten besser als bisher dar und spiele performanter mit den Officetools von Collabora Online zusammen.

Volltextsuche und Kommunikation

Basierend auf Apache Solr bietet Nextcloud 11 eine Volltextsuche – mit der können Anwender Wörter oder Wortgruppen in Textdateien, PDFs oder Office-Dokumenten finden. Die überarbeitete Federation-Technologie greift nun auf einen zentralen Nachschlage-Server zu; somit können Anwender sich gegenseitig finden – und das unabhängig davon, auf welchem Server ihr Account liegt.

Als experimentell bezeichnet Nextcloud noch die Spreed App. Über die Peer-to-Peer-Anwendung (P2P) sollen Nutzer sichere Audio- und Videochats innerhalb von Nextcloud nutzen.

Nextcloud 11 ist ab sofort verfügbar.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44439104 / Content Management)