Monitoring as a Service

Netscout rüstet TruView Live für VoIP

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

TruView nutzt verschiedene Pulses. Die Sensoren sind als Hardware, Software oder Service zu haben.
TruView nutzt verschiedene Pulses. Die Sensoren sind als Hardware, Software oder Service zu haben. (Bild: flukenetworks.com)

Mehr zum Thema

Netscout erweitert die Monitoringlösung TruView Live by Fluke Networks um VoIP-Funktionen. Unternehmen und Service Provider sollen so proaktiv überwachen, ob und mit welcher Qualität Sprachdienste möglich sind.

Wie bereits im Vorjahr angekündigt, erweitert Netscout Systems (Netscout) die Monitoring-Lösung TruView Live schrittweise um neue Anwendungsfelder. Nachdem die Software as a Service zunächst nur Webdienste überwachte, folgen nun VoIP-Verbindungen.

Große Unternehmen oder Service Provider sollen damit proaktiv Verfügbarkeit und Qualität einzelner Verbindungen überwachen. Enterprises können etwa die Funktion gehosteter VoIP-Systeme prüfen. Dienstleistern hilft das Tool derweil, Service Levels einzuhalten und die Qualität einzelner Angebote nachvollziehbar zu dokumentieren.

Fluke überwacht Cloud per SaaS

TruView Live ergänzt Angebot für „grenzenlose Unternehmen“

Fluke überwacht Cloud per SaaS

10.06.15 - Fluke Networks verkündet eine Produktstrategie für „das grenzenlose Unternehmen“ und liefert mit TruView Live eine Monitoring-Lösung für Cloud-Anwendungen. lesen

Als Sensoren dienen die bereits bekannten TruView Pulses. Die setzen regelmäßige Testanrufe untereinander (Pulse zu Pulse) oder zu externen Telefonanschlüssen ab und messen die Verbindungsqualität. Bei dem synthetischem Testverfahen erfasst TruView unter anderem Mean Opinion Score (MOS), Paketverluste, Latenzen und Jitter.

Über Netzwerkausfälle informiert die Lösung über Web-Dashboard oder Reports. Experten liefert die Anwendung dabei auch ausführliche Daten zur Fehlerbehebung, beispielsweise die komplette SIP-Kommunikation.

Daryle DeBalski, Vice President und General Manager der Fluke Networks Enterprise Business-Abteilung bei NETSCOUT, erläutert: „TruView Live gibt IT-Verantwortlichen die Werkzeuge, die sie für die Identifikation und das Lösen potentieller Probleme brauchen, bevor diese sich auf die Benutzererfahrung auswirken können.“

TruView Live wird nutzungsabhängig abgerechnet. Für fünf „Monitored Services“ werden monatlich 45 US-Dollar fällig – die Nutzung von in Software (Virtual Pulse) oder weltweit verteilten Rechenzentren (Global Pulse) implementierten Sensoren ist inklusive; Preise für den als Hardware verfügbaren TruView Pulse gibt es auf Anfrage.

Weitere Details sowie einen 15-tägigen Testzugang gibt es direkt beim Anbieter.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43849335 / Service Level Management)