Cloudübergreifende Netzwerksteuerung und Security

Infoblox bringt DDI for Microsoft Azure

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die Infoblox Virtual Appliance Software for Azure kann auch in hybriden Cloud-Umgebungen implementiert werden.
Die Infoblox Virtual Appliance Software for Azure kann auch in hybriden Cloud-Umgebungen implementiert werden. (Bild: Infoblox)

Infoblox DDI ist jetzt auch für Microsoft Azure verfügbar. Nutzer der Cloud-Plattform bekommen damit eine virtuelle Appliance mit Funktionen für Netzwerksteuerung und Security.

DDI steht für DNS-, DHCP- und IP-Adressverwaltungsfunktionen. Die macht Infoblox nun auch für Nutzer von Microsofts Cloud-Plattform Azure verfügbar. Schon bisher unterstützte der Anbieter Amazon Web Services (AWS), OpenStack, VMware und traditionelle On-Premise-Netzwerke.

Infoblox DDI for Microsoft Azure soll sich nahtlos in bestehende Infoblox-Infrastrukturen von Unternehmen integrieren und ermögliche die Verwaltung von DNS-Einträgen sowie IP-Adressen. Zudem unterstütze die virtuelle Appliance „DNS Firewall-Security“, um infizierte Workloads zu erkennen und Malware einzudämmen.

Als Vorteile von Infoblox DDI for Microsoft Azure nennt der Anbieter:

  • Mehr Agilität: Mit Infoblox DDI for Microsoft Azure kann die Bereitstellung von virtuellen Maschinen beschleunigt werden, da manuelle sowie langwierige Trouble-Ticket-Prozesse dank automatisierter Bereitstellung und Systembereinigung nach dem Entfernen einer VM nicht mehr vonnöten sind. Dadurch können Kunden Engpässe beim Aufsetzen des DNS für die Bereitstellung virtueller Maschinen und neuer Anwendungen in Azure vermeiden.
  • Konsistenz: Durch die einheitliche Lösung von Infoblox können Fehler beseitigt, ungeplante Systemausfälle reduziert und eine einheitliche Richtlinie für DNS-Namensgebung und IP-Adresszuweisungen in einer Multi Cloud- und Multi-Plattform-Umgebung wie Azure gewährleistet werden.
  • Automatisierte Erkennung und Sichtbarkeit: Infoblox bietet Administratoren Transparenz im Netzwerk basierend auf einer unterbrechungsfreien, automatischen Erkennung virtueller Maschinen und Ressourcen in Azure und anderen Cloud-Plattformen – unabhängig von deren Standort. So können Unternehmen mit minimalem Konfigurationsaufwand die Einhaltung von Security- und Compliance-Anforderungen sicherstellen.
  • Konnektivität: API-Integrationen sorgen für noch mehr Automatisierung einschließlich IP-Adresszuweisung und der Integration weiterer Workflow- und Orchestrierungs-Tools.

Infoblox DDI ist ab sofort über den Azure Marketplace verfügbar, Preise gibt es auf Anfrage.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44424104 / Networking)