Neue Cloud- und Mobile-Services

IBM baut Social-Business-Portfolio aus

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Das Büro in der Cloud, mehr Social Networking und die bessere Unterstützung mobiler Geräte kennzeichnen IBMs neue Social-Business-Angebote.
Das Büro in der Cloud, mehr Social Networking und die bessere Unterstützung mobiler Geräte kennzeichnen IBMs neue Social-Business-Angebote. (Bild: IBM)

Mit neuer Social-Business-Software von IBM sollen Unternehmen künftig einfacher und sicherer in der Cloud zusammenarbeiten können, auch über mobile Endgeräte.

So umfassen die neuen IBM SmartCloud Services weitere Social-Networking-Features sowie die cloud-basierte Bürosoftware-Suite „IBM SmartCloud Docs“, mit der verschiedene Nutzer Texte, Tabellen und Präsentationen gleichzeitig im Browser bearbeiten können.

Big Blue zielt mit seinen neuen Angeboten auf den steigenden Bedarf an Cloud-, Mobile- und Social-Technologien. So erwarten beispielsweise die Analysten bei Forrester Research, dass der Cloud-Computing-Markt innerhalb der nächsten acht Jahre auf 241 Milliarden US-Dollar anwachsen wird (2012 betrug das Marktvolumen noch 41 Milliarden US-Dollar). Und auch der Markt für Social-Apps für Unternehmen soll bis 2016 um 61 Prozent zunehmen.

Die neuen Angebote von IBM umfassen zum einen die cloud-basierte Bürosoftware IBM SmartCloud Docs. Die Suite ermöglicht es Nutzern, gleichzeitig an Text-, Tabellen oder Präsentations-Dokumenten zu arbeiten. Diese Dokumente können in der IBM SmartCloud gespeichert oder simultan bearbeitet werden.

Darüber hinaus ermöglichen neue IBM-Connections-Funktionen in der Cloud das Social-Networking zwischen Mitarbeitern, Partnern und Lieferanten sowie den Austausch von Daten in Echtzeit. Neue Community-Blogs, Wikis, Blogs für den Ideenaustausch und File-Viewer sollen zudem die Kreativität und den Innovationsgeist im Unternehmen anspornen. Die Benutzeroberfläche entspricht nun der „on premise“-Variante IBM Connections.

Spontane Meetings, Konferenzen und Chats erlauben die neuen E-Meeting-Services, mittels Instant-Messaging, Screen-Sharing und überarbeiteten Chat-Room-Funktionen. Und auch Gästen kann der unbegrenzte und kostenlose Zugang unter anderem zu Chats, Meetings oder Dateiaustausch erlaubt werden, egal welche Instant Messaging-Plattform sie nutzen.

Die Integration von IBM Traveler schließlich unterstützt Geschäftspartner dabei, cloud-basierte IBM-E-Mails auf ihren Mobilgeräten leichter zu organisieren und zu sichern.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37184780 / Office und Betriebssysteme)