Mit Zusatztools und Bordmitteln lässt sich Windows Server 2008 R2 skripten

Hyper-V in der PowerShell optimal verwalten

| Autor / Redakteur: Thomas Joos / Elke Witmer-Goßner

Mit Hilfe der Skriptsprache Microsoft Powershell lassen sich ganze Systeme unter Umgehung der grafischen Oberfläche zentral verwalten, beispielsweise auch virtuelle Server.
Mit Hilfe der Skriptsprache Microsoft Powershell lassen sich ganze Systeme unter Umgehung der grafischen Oberfläche zentral verwalten, beispielsweise auch virtuelle Server. (© Nmedia - Fotolia.com)

Auch wenn die meisten Administratoren Hyper-V in der grafischen Oberfläche verwalten, ist die PowerShell eine brauchbare Alternative, um Einstellungen vorzunehmen oder zu skripten. Es gibt zudem Erweiterungen, welche die PowerShell um zusätzliche Commandlets, kurz CMDlets, für Hyper-V ergänzen. Diese sind sogar von Microsoft offiziell empfohlen.

Wer sich etwas mit den Befehlen in der PowerShell auseinandergesetzt hat, sieht schnell, wie einfach der Umgang ist und nimmt zukünftig sicher den Weg über die PowerShell anstatt über die grafische Oberfläche. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, virtuelle Server über das Exportieren per PowerShell-Skript zu sichern.

Auf der Seite des Hyper-V-Blogs erhalten Sie ein PowerShell-Skript und eine ausführliche Anleitung und Diskussion, wie sich solche Export-Vorgänge vollständig über Skripte automatisieren lassen. Mit dem Skript fahren Sie virtuelle Server automatisch herunter, exportieren den Server in eine Datei und starten den Server wieder. Es ist auch möglich, dass Sie die Sicherungsdateien auf eine Netzfreigabe speichern.

Zusätzliche CMDlets für die Verwaltung von Hyper-V

Sie benötigen für das Skript zusätzlich die PSHyperV-Library von James O’Neill. Die Library enthält zusätzliche CMDlets, welche die Verwaltung von Hyper-V in der PowerShell deutlich erleichtern. Das heißt, die Erweiterung macht nicht nur für das Sicherungsskript einen Sinn, sondern generell für die Verwaltung von Hyper-V in der PowerShell. Das Skript zur Datensicherung von Hyper-V-Servern baut auf diese CMDlets auf.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34507860 / Virtualisierung)