Sichere Cloud-Anbieter sollen im Mittelstand bekannter werden

German Cloud startet Zertifzierungs-Aktion zur CeBIT 2015

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Der Branchenverband Cloud EcoSystem e.V. will zur diesjährigen CeBIT mit einem besonderen Angebot noch mehr Cloud-Provider und -Diensteanbieter zum German-Cloud-Zertifikat überreden.
Der Branchenverband Cloud EcoSystem e.V. will zur diesjährigen CeBIT mit einem besonderen Angebot noch mehr Cloud-Provider und -Diensteanbieter zum German-Cloud-Zertifikat überreden. (Bild: Freshidea, Fotolia)

Der Mittelstand betrachtet Cloudcomputing immer noch kritisch. Schuld daran sind unter anderem die NSA-Datenspionage und die Pflicht von US-Cloud-Anbietern, ihre Daten und Schlüssel an die Heimatbehörde in den USA abzuliefern. Außerdem sind noch viele Fragen offen.

Unter anderem die Frage, ob man schon gegen das Bundesdatenschutzgesetz verstößt, wenn man personenbezogene Daten in einer US-Cloud speichert. Die Haftung der Unternehmer und das Risiko von Datensicherheitsproblemen fordert ein Umdenken der Beschäftigten. Dazu sind Weiterbildungen nötig. Zum anderen sollte gerade der Mittelstand darauf achten, dass seine Daten in Deutschland oder Österreich liegen. Denn in diesen Rechtsräumen gelten wirksame Datenschutzgesetze, die die ungefragte Weitergabe von Daten an Dritte ausschließen.

Europa ist keine Alternative

Selbst wenn ein US-Unternehmen ein deutsches Rechenzentrum gründet, bleiben die Gefahren bestehen. Denn nur wenn Serverstandort, Unternehmenssitz und Mehrheitsgesellschafter im deutschen Rechtsraum liegen, besteht Datenschutz-Sicherheit. Viele der großen Anbieter lagern die Kundendaten in Irland. Dort sind zwar die Steuern günstig, aber um den Datenschutz sieht es rabenschwarz aus, ebenso wie in Großbritannien.

Wenn mittelständische Unternehmen Verträge mit deutschen Anbietern schließen, gilt deutsches Recht, die Lieferverträge referenzieren auf das – deutschsprachige – Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Im BDSG gilt auch das „Recht auf Vergessen“, was bedeutet, dass Daten bei Beendigung eines Vertrages nachweislich gelöscht sein müssen. German Cloud, das Top-Zertifikat des Cloud EcoSystem e.V, verlangt zusätzlich den „Insolvenzschutz“, das regelmäßige für den Kunden garantiert.

Die CeBIT-Aktion 2015

Zur CeBIT 2015 möchte der unabhängige Verband Cloud EcoSystem e.V. die Anzahl seiner Mitglieder mit zertifizierten Cloud-Angeboten deutlich erhöhen und hat dazu eine Aktion ins Leben gerufen, um die Schwelle zur Zertifizierung zu senken.

Cloud- bzw. Service-Provider, die sich bis zum Beginn der CeBIT am16. März für das German Cloud Audit entscheiden, erhalten noch folgende Zusatzleistungen:

  • 820 Euro Ersparnis bei der Zertifizierungs-Investition;
  • Zusatz-Zertifizierung Trust in Cloud;
  • ein Jahr lang kostenlose Listung eines Projektes auf dem Shooting-Star-Cloud-Market-Place German Business Cloud;
  • Information über passende Leads, die bei German Cloud eingehen. (2014 waren dies insgesamt über 200 Anfragen);
  • ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft im Cloud EcoSystem e.V. inkl. Einladungen zu den CES-Summits, wo laut German Cloud „öffentlichkeitswirksam“ das Zeritifikat überreicht wird.

Zudem verspricht der Verband die Veröffentlichung eines Fachartikels mit SEO-Wirkung und angeblich garantiert mindestens 200 Fachjournalistenabrufen. Die Zusatzleistungen sollen einen Wert von über 3.000 Euro haben. Interessierte Anbieter können sich unter CeBIT-Sonderaktion weiter informieren oder registrieren.

Wie kommen Kunden an die richtige Cloud?

B2B-Ratgeber für die richtige Investition

Wie kommen Kunden an die richtige Cloud?

20.02.15 - Cloud Computing ist die Zukunft. Das haben deutsche Unternehmen längst erkannt. Zugleich steigt auch die Anzahl der Anbieter und Lösungen rapide an. Doch wie kommt der Kunde an die richtige Lösung? Der Verband Cloud Ecosystem nennt vier praktische Tipps, worauf bei der Cloud-Auswahl zu achten ist. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43221225 / Verbände und Initiativen)