Roadshow mit Fachinformationen zum Thema Softwarelizenzen

Gebrauchte Software: Eigenschaften und Vorteile

| Redakteur: Florian Karlstetter

Roadshow zum Thema "Gebrauchte Software - Eigenschaften und Vorteile"
Roadshow zum Thema "Gebrauchte Software - Eigenschaften und Vorteile" (Bild: Susensoftware)

Susensoftware veranstaltet auch dieses Jahr wieder eine Roadshow zum Thema "Gebrauchte Software – Eigenschaften und Vorteile". Zu Wort kommen eine ganze Reihe namhafter Referenten, darunter auch Fachanwälte für IT-Recht.

Der konfliktfreie Umgang mit Gebrauchtlizenzen ist ein brisantes Thema, über das man sich auf jeden Fall informieren sollte, bevor man "stille Software", sprich ungenutzte Software-Lizenzen von Dritten erwirbt und einsetzt.

Daher veranstaltet die Firma Susensoftware dieses Jahr ein weiteres Mal mit einer Reihe von Partnern die Roadshow in mehreren deutschen Städten zum Thema "Gebrauchte Software – Eigenschaften und Vorteile".

Die Themen sind u.a. rechtliche Rahmenbedingungen für gebrauchte Software nach dem EuGH-Urteil vom Juli 2012, Geschichte(n) stiller Software, Schutz des Anwenders, der Umgang mit SAP-Software, die richtige Deutung der diversen Gerichtsurteile, Prozesse zur sicheren Inventur, Chancen und Risiken für Softwareanbieter und Anwender und Optimierungspotentiale.

Außerdem werden Software Asset Management und einzelne Lizenzübertragungen anhand von Praxisbeispielen aus dem SAP- und Microsoft-Umfeld erläutert. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion mit allen teilnehmenden Experten statt.

Der Grund dieser Veranstaltungsreihe findet sich in der weitgehend unbekannten Entscheidung des europäischen Gerichtshofes von 2012. Demnach kann sich jeder zweite Erwerber von Softwarenutzungslizenzen auf eine Erschöpfung des Verbreitungsrechtes berufen.

Die Hersteller einer Software können dadurch den Kauf oder Verkauf von gebrauchter Software nicht mehr grundsätzlich verhindern. Die Veranstaltung soll offen legen, welche Möglichkeiten beim Handel mit gebrauchter Software bestehen, da die Hersteller immer noch sehr eingeschränkte Lizenzbedingungen vorweisen.

Darüber hinaus werden die Möglichkeiten von Herstellern aufgezählt, die aktuellen Urteile zu umgehen. Der Austausch von Erfahrungen zwischen IT-Leitern, Einkäufern und Juristen soll zudem die Marktentwicklung anhand aktueller, rechtlicher Entwicklungen klären.

Veranstaltungstermine:

  • am 7. November 2013 in Hamburg
  • am 14. November 2013 in Köln
  • am 21. November 2013 in Mannheim
  • am 28. November 2013 in München.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung finden sich bei Susensoftware im Internet. Die Teilnahmegebühr beträgt 89 Euro zzgl. MwSt.

Streit um Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen geht weiter

BGH-Entscheidung nach Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)

Streit um Handel mit gebrauchten Software-Lizenzen geht weiter

18.07.13 - Der Bundesgerichtshof hat am 17.7.2013 nach den Vorgaben des Europäischen Gerichtshofs entschieden, dass der Handel mit gebrauchten Softwarelizenzen nicht grundsätzlich unzulässig ist. Jetzt muss sich erneut das OLG München als Berufungsinstanz mit der Angelegenheit befassen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42375035 / Lizenzmanagement)