Partner- und Kundeninteraktionen sicher im Griff mit Axway B2Bi

Electronic Data Interchange und Enterprise Resource Planning zusammengeführt

16.07.2010 | Redakteur: Andreas Donner

Axway bietet mit B2Bi ab sofort eine Programmsuite an, die für alle Business-to-Business-Interaktionsmuster eine Lösung bereitstellen soll – von Integration bis Managed File Transfer (MFT). Ziel ist es, EDI- (Electronic Data Interchange) und ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) gemeinsam mit firmeneigenen Anwendungen in einer zentralen Oberfläche zusammenzuführen.

„CIOs waren schon immer daran interessiert, ihren Rechenzentrumsbetrieb gewinnbringend zu nutzen, doch in jüngster Zeit erstreckt sich dieses Interesse insbesondere auf organisationsübergreifender Prozesse, um besser auf die Bedürfnisse ihrer Kunden und Partner einzugehen,“ erklärt Maureen Fleming, Program Director, Business Process Management and Middelware bei IDC.

Axway B2Bi basiert auf einer Service-Orientierten Architektur und etabliert, sichert und managt den Informationsfluss in Umgebungen, die aus zahlreichen eng miteinander verbundenen Organisationen wie Partnern, Kunden, Finanzinstituten und Zulieferern bestehen. Angesichts dieser Komplexität stellt Axway B2Bi eine komplette Lösungsarchitektur bereit, die EDI- (Electronic Data Interchange) und ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) mit firmeneigenen Anwendungen in einer zentralen und benutzerfreundlichen Oberfläche integriert. So wird umfassendes Management und Sichtbarkeit des kritischen Geschäftsverkehrs ermöglicht. Außerdem nutzt Axway B2Bi die firmeneigenen MFT-Funktionen und stellt damit eine nach Herstellerangaben einzigartige Marktlösung dar, die sowohl nachrichten- als auch dateibasierte B2B-Transaktionen erlaubt.

Axway unterstützt bereits die B2B-Interaktionen einiger der weltweit größten Unternehmen – darunter P&G, ING und Electrolux – und verwaltet große Transaktionsvolumen zwischen zehntausenden von Transaktionspartnern. Axway B2B-Lösungen werden derzeit in vielen Branchen und Unternehmen auf der ganzen Welt bereitgestellt, darunter bei Finanzdienstleistern, Gesundheitseinrichtungen, Automobilherstellern sowie Organisationen in den Bereichen Supply Chain und im öffentlichen Dienst.

„Bisher war das IT-Management geschäftlicher Interaktionen – sei es MFT, Sicherheit oder herkömmliche B2B-Integration – von anderen Aspekten des Geschäftsverkehrs isoliert und eine grundlegende funktionsübergreifende Governance und Sicherheit daher kaum möglich,“ sagt Christophe Fabre, CEO von Axway. „Unser einzigartiger Vorteil besteht darin, dass alle diese Interaktionsmuster zu unseren Kernkompetenzen gehören. Unser Ziel ist es, Lösungen auf den Markt zu bringen, die diese Interaktionen für unsere Kunden vereinfachen. Axway B2Bi ist ein Beispiel für dieses Bestreben.“

weiter mit: DieAxway B2Bi-Leistungsmerkmale im Überblick

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2046125 / Tools & Utilities)