Ein Plädoyer für cloud-basierte E-Mail-Services

E-Mail-Sicherheit aus der Cloud

| Autor / Redakteur: Doug Barney, Senior Research Analyst, GFI Software / Florian Karlstetter

Cloud-basierte Services zum Schutz, Ausfallsicherung und Archivierung von E-Mails.
Cloud-basierte Services zum Schutz, Ausfallsicherung und Archivierung von E-Mails. (Bild: GFI Software)

Immer mehr E-Mail-Systeme werden in die Cloud migriert, wodurch sie sich flexibler verwalten und skalieren lassen. Außerdem ermöglicht das einen ortsunabhängigen Zugriff und erweist sich als wirtschaftlicher. Dies gilt insbesondere für Microsoft Exchange, für das Anwender in der Regel auf leistungsfähigere Hardware und Speicherkomponenten aufrüsten müssen.

Gehostete Exchange-Dienste wie Office 365 stellen dagegen oft die bessere Lösung dar, da sich Nutzer um Hardware-Upgrades keine Gedanken machen müssen.

Auf einem Hosting-Ansatz basieren auch Dienste, die E-Mails mit unterstützen, darunter Sicherheits- und Überwachungslösungen. Tatsächlich ziehen es viele Unternehmen mit On-Premise E-Mail-Installationen vor, Support-Software in der Cloud zu betreiben.

Einem vor kurzem veröffentlichten Bericht der Radicati Group zum Markt der Messaging-Plattformen zufolge ist die Cloud die Zukunft der E-Mail-Sicherheit. „Anfangs waren Cloud-basierte geschäftliche E-Mail-Dienste insbesondere für kleinere Unternehmen mit eingeschränkten Ressourcen und geringeren Bedenken zur Datensicherheit in der Cloud attraktiv. Obwohl die Sicherheit empfindlicher Daten weiterhin einen wichtigen Faktor für Großunternehmen bildet, setzen Unternehmen aller Größen immer mehr auf die Cloud“, heißt es bei Radicati.

Es gibt viele Gründe dafür, auf die E-Mail-Sicherheit aus der Cloud zu vertrauen. Um effektiv zu sein, müssen Sicherheitslösungen immer auf dem aktuellsten Stand sein und den gesamten IT-Bestand abdecken. Am Unternehmensstandort betriebene Tools erfüllen diese Kriterien oft nicht, da ihre Scanning-Engines veraltet sind oder das Patchen der Sicherheits-Software ausbleibt. Insbesondere gilt dies für Antivirus- und Anti-Malware-Software. Der große Vorteil der Cloud besteht darin, dass Antiviren-Engines stets aktuell gehalten und auf Remote-Systeme angewandt werden können.

Die Virus-Gefahr ist so groß wie nie zuvor. Der Grund: das sogenannte Internet of Things (IoT), das zu einer Explosion von IP-Geräten geführt hat. Die Heimautomatisierung, Machine-to-Machine- und andere Ansätze zur Gerätevernetzung haben einen neuen Gefahrenherd namens „ThingBots“ hervorgebracht. Kürzlich übernahm ein einziger ThingBot über 100.000 Kleingeräte, über die dann über 750.000 Phishing- und Spamnachrichten versandt wurden.

Zwei weitere, in der Cloud besonders effektive, Services, sind Archivierungs- und Continuity-Lösungen. Diese sind besonders wichtig für Unternehmen, die Compliance-Anforderungen erfüllen müssen. Aber auch für andere Unternehmen lohnt sich der Einsatz. Diese gehosteten Services bieten unter anderem folgende Vorteile:

  • Verbesserung der Endanwender- und IT-Produktivität
  • Steigerung der Netzwerksicherheit
  • Steigerung der Systemleistung
  • Erfüllung von Compliance-Anforderungen
  • Sicherung des geistigen Eigentums Ihres Unternehmens durch Vorbeugung von Datenlecks und Hacks

Die Sicherheit hat weiterhin die höchste Priorität und umfasst den Kampf gegen Viren und Spamnachrichten, welche oft mit Viren infiziert sind. E-Mail-Sicherheit in der Cloud ist nicht nur aktueller und in der standortübergreifenden Bereitstellung einfacher, sondern weitaus leichter zu verwalten und zu unterstützen, wodurch sich der Zeitaufwand für die IT reduziert.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42759818 / Content-Security)